Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.uma-pen.com
http://www.senator.com/de_de/
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.pfconcept.com
www.print-tattoo.com
www.wv-versand.de
www.europeansourcing.com/free
www.stickereimerkel.de

InDezign: Mit Individualität punkten

Kreativität scheint hier in der Familie zu liegen. Seine Mutter erfand vor ca. 25 Jahren die Waschkugel, ein damals vollkommen neuartiges Produkt, das heute in fast jeder Waschpulververpackung zu finden ist. Sohn Eric Haas verfolgt mit seiner neuen Marke InDezign ein ähnliches Ziel: mit innovativen, kreativen Produkten begeistern und gleichzeitig alltägliche Probleme vereinfachen oder gar beheben. In der aktuellen Startphase bringt InDezign drei Produkte auf den Markt: eine Joghurthalterung, einen neuen Kabelhalter und den innovativen Flaschenöffner „Ploppy“. An vielen weiteren Ideen wird bereits gearbeitet.

Zwischenablage0112 - InDezign: Mit Individualität punkten

INDezign-Gründer Eric Haas.

InDezign gibt es seit dem 1. Januar 2012.GründerHaas kam auf die Idee, das Know-how unterschiedlicher Designer unter eine Marke mit hohem Wiedererkennungswert zu bündeln. Auf der 50. PSI-Messe im Januar 2012 war es dann soweit: Haas stellte seine Produkte erstmals einem breiten Fachpublikum vor. Mit Erfolg. „Das äußerst positive Feedback hat mich sehr überrascht. Gleichzeitig hat es mein Team und mich aber auch in unserer Entscheidung bestätigt, primär durch innovative Produkte in der Branche Fuß zu fassen“, so Haas.

Zwischen drei und sieben Designer aus Deutschland arbeiten mit dem in Maitenbeth bei München ansässigen Unternehmen zusammen. Die unterschiedlichen Wohnorte der Designer stellen jedoch kein Problem dar: Durch Konferenzschaltungen via Skype können sie kommunizieren, Fotos verschicken und die neuesten Eindrücke austauschen.

Sortiment

Zu der Produktpalette von InDezign zählt u.a. eine Joghurthalterung aus Kunststoff für den Kühlschrank, die das Problem der umfallenden Joghurtbecher löst. „Gleichzeitig stellt das Produkt einen enormen Werbeeffekt dar, da es nicht nur wiederverwendbar ist, sondern auch im Kühlschrank verbleibt und somit bei jedem Öffnen der Kühlschranktür den Konsumenten an den Nachkauf der Joghurts erinnert“, so Haas.

Der neue Kabelhalter ist ein weiteres Produkt von InDezign. Die C-förmige Erfindung kann an jede Tischkante geklemmt werden und beendet das leidige Herabfallen von Kabeln der Lade- und USB-Geräte. Gleichzeitig ist das Produkt so leicht, dass es problemlos auf Reisen mitgenommen und nahezu überall befestigt werden kann. Da der Artikel aus Schaumstoff oder einer Edelstahl/Silikon-Kombi gefertigt wird, besteht zudem keine Verletzungsgefahr, selbst wenn das Produkt einmal herunterfällt.

Artikel Nummer drei ist der innovative Flaschenöffner namens „Ploppy“. Haas: „Er ermöglicht ein neues, hygienisches Trinkerlebnis, wobei ‚Ploppy’ gleichzeitig zum Eye-Catcher auf jeder Veranstaltung wird.“ „Ploppy“ vermeidet die Entstehung von separatem Müll durch Kronkorken. Mit dem Flaschenöffner ist es möglich, eine Flasche mit Kronkorken oder metallenem Schraubdeckel zu öffnen, ohne dass dabei der existierende Verschluss von der Flasche getrennt wird. „Stattdessen verbleibt der Flaschenverschluss auch während des Trinkens auf der Flasche und kann mit ihr komplett entsorgt werden“, freut sich Erfinder Haas. „Ploppy“ markiert zudem die Flasche, sodass man die Lippen immer an die eigene Flasche legt. Der wiederverwendbare Flaschenöffner ist auch für die Spülmaschine geeignet.

Entwicklung

Solche und ähnliche Produkte neu zu entwickeln, hat sich InDezign auf die Fahne geschrieben. Nach der Ideenfindung wird zuallererst ein Prototyp entwickelt. Anschließend werden Material, Handling und Funktion getestet. Teilweise kann die Testphase sogar bis zu einem halben Jahr betragen. „Den Flaschenöffner haben wir im Freundes- und Bekanntenkreis auf einer Party ausprobiert. Uns war es wichtig herauszufinden, wie unvoreingenommene Leute auf das Produkt reagieren. Nur so erfahren wir, ob noch etwas verbessert und optimiert werden kann und ob sich das Produkt von selbst erklärt“, so Haas.

Produziert wird je nach Produkt und ausgewähltem Material in Europa und Asien. „Unsere Edelstahl-Flaschenöffner lassen wir beispielsweise in München herstellen. Soll das Produkt jedoch aus Kunststoff-Edelstahl hergestellt werden, lassen wir es in Asien fertigen. Wir achten natürlich immer darauf, dass für unsere Produkte nur schadstoffgeprüfte Materialien verwendet werden“, erklärt Inhaber Haas.

Als gelernter IT-Spezialist und Inhaber einer Softwareentwicklungsfirma kennt Haas sich mit Neuheiten aus. Gereizt hat ihn jedoch immer das Neue, noch nie Dagewesene. Bislang verkaufte und verbreitete Haas Informationen im Internet, jetzt entwickelt er eigene Produkte. Mit seinen Innovationen möchte Haas auch den Werbeartikelmarkt bereichern: „Ein Bekannter führt eine Werbeagentur und hat mich auf diesen Bereich aufmerksam gemacht. Wir bieten spannende Produkte, die es noch nicht im Werbeartikelbereich gibt, und das zu einem überschaubaren Preis. Für Werbeartikelhändler stellen wir eine spannende und interessante Ergänzung ihres Produkt-Portfolios dar.“

Individualisierungsmöglichkeiten

Verschiedene Veredelungen sind möglich: Die Joghurthalterung kann an der frontalen Fläche mit einem Firmenlogo oder einer Werbebotschaft bedruckt werden. Der Kabelhalter aus Schaumstoff lässt sich ebenfalls mit Logos und Botschaften bedrucken, die Edelstahlvariante kann graviert werden. „Ploppy“ lässt sich gravieren oder via 360º-Bedruckung veredeln.

Alle Produkte befinden sich zurzeit noch im Produktionsprozess und werden in drei Monaten auf dem Markt verfügbar sein. Zudem bietet InDezign seinen Kunden die Möglichkeit, Lizenzen für die Produktentwicklungen zu erwerben, um diese dann selbstständig und exklusiv zu produzieren und zu vertreiben.

„Unabhängig davon werden wir in den nächsten Monaten weitere Produkte bis zur Produktionsreife entwickeln, schließlich haben wir noch eine Menge weiterer Ideen“, so Haas.

www.indezign.de

Fotos: InDezign

 

Print Friendly, PDF & Email
2018-10-29T09:12:52+00:0007. Mai 2012|