Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.uma-pen.com
www.wv-versand.de
www.pfconcept.com
www.stickereimerkel.de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.print-tattoo.com
www.europeansourcing.com/free
http://www.senator.com/de_de/

„Tag des Werbeartikels“: Branche reagiert auf Pläne des PSI

Das PSI (Promotional Product Service Institute) hat angekündigt, auf der 51. PSI-Messe (9. bis 11. Januar 2013) einen „Tag des Werbeartikels“ einzuführen, an dem Werbeartikelhändler „die Chance bekommen, ausgewählten Top-Kunden die Vielfalt der Werbeartikel-Welt zu zeigen, um dieses herausragende Werbemedium stärker ins Bewusstsein zu rufen und zum verstärkten Einsatz von Werbeartikeln anzuregen.“ Damit würde die Closed-Shop-Messe für Industriekunden geöffnet. Eine Maßnahme, die in der Branche für Aufsehen sorgt.

Für Kontroversen sorgt außerdem ein weiteres Vorhaben, das vom PSI in der Juni-Ausgabe des PSI-Journals angekündigt wurde: Unter dem Titel „European Directory of Verified Distributors“ baut das PSI derzeit eine Online-Datenbank auf europäischer Ebene auf, die laut PSI das Ziel verfolgt, alle „qualifizierten, im europäischen Markt aktiven Händler“ zu erfassen. Die Registrierung in der Datenbank ist kostenlos, wie aus dem Online-Anmeldeformular hervorgeht. Verifizierte internationale European Directory-Nutzer sind jedoch laut PSI berechtigt, an der 51. PSI-Messe 2013 teilzunehmen.

Inzwischen haben sich zahlreiche Vertreter internationaler Branchenverbände und -gruppierungen sowie einzelne Unternehmen zu Wort gemeldet und Stellung bezogen. Neben Stimmen, die das Vorgehen des PSI massiv kritisieren, finden sich dabei auch solche, die den Plänen des Kommunikationsdienstleisters prinzipiell offen gegenüber stehen. Ein „intensiver Dialog“ mit den Branchenverbänden, wie vom PSI in der Meldung zum “Tag des Werbeartikels” suggeriert, hat nach Angaben aller Verbände, die sich zu diesem Zeitpunkt geäußert haben, bisher nicht stattgefunden.

Einen laufend aktualisierten Querschnitt durch das Meinungsbild finden Sie unter diesem Link.

Inzwischen hat das PSI offiziell Stellung bezogen. Das Schreiben vom 21. Juni findet sich auf der Website des PSI.

Weitere Informationen folgen in der kommenden Ausgabe der Werbeartikel Nachrichten, Nr. 304 (18. Juli 2012).

www.psi-network.de

 

Print Friendly, PDF & Email
2015-07-15T15:15:24+00:0020. Juni 2012|