Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.stickereimerkel.de
www.pfconcept.com
www.uma-pen.com
www.print-tattoo.com
www.europeansourcing.com/free
www.wv-versand.de
http://www.senator.com/de_de/
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de

Produktpiraterie: reisenthel gewinnt Plagiatsprozess in Ungarn

Oft kopiert, doch nie erreicht: der Original reisenthel-„carrybag“.

Oft kopiert, doch nie erreicht: der Original reisenthel-„carrybag“.

reisenthel, Gilching, hat erneut einen Prozess gegen Produktpiraten gewonnen. Die ungarische Firma Auchan hatte das Design des Einkaufskorbes „carrybag“ kopiert und zu einem billigeren Preis verkauft – mit instabilen Einzelteilen und schlecht verarbeitetem Material. 1.558 falsche Körbe konnten im Juli 2012 sichergestellt und in einer Vernichtungsaktion zerstört werden.

Allein in den letzten beiden Jahren wurden über 15.000 Fälschungen des „carrybag“ vom Zoll beschlagnahmt. Keine leichte Aufgabe, denn die Betrüger verpacken Einzelteile wie Rahmen, Stoff oder Stäbe in unterschiedliche Kartons, verschicken alles separat und setzen die Teile erst anschließend wieder zusammen, sodass Fälschungen auf den ersten Blick vom Zoll oft nicht erkannt werden.

Der wirtschaftliche Schaden, der durch den Verkauf von Plagiaten in Deutschland jährlich entsteht, liegt nach Schätzungen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) bei rund 30 Mrd. Euro.

www.reisenthel.com

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:35:29+00:0015. August 2012|