Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
http://www.senator.com/de_de/
www.wv-versand.de
www.europeansourcing.com/free
www.uma-pen.com
www.print-tattoo.com
www.stickereimerkel.de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.pfconcept.com

Haribo und Lindt: Streit um Goldbär

Nach einem monatelangen Rechtsstreit hat das Kölner Landgericht dem Schweizer Süßwarenhersteller Lindt Sprüngli den Verkauf seines goldenen Schokoladen-Teddys untersagt. Das Bonner Fruchtgummi-Unternehmen Haribo hatte in dem Produkt eine Markenrechtsverletzung gesehen und geklagt. In der Urteilsbegründung hieß es, der Verkauf des Produkts verstoße gegen die für Haribo eingetragene Wortmarke „Goldbären“. Beim Anblick des Lindt-Bären in Goldfolie mit roter Schleife im Süßwarensegment würde unweigerlich eine Verbindung zu Haribo hergestellt. Lindt Sprüngli hatte mit dem Claim „Wenn etwas von Herzen kommt, sagt man es am schönsten mit dem neuen Teddy von Lindt“ geworben.

www.lg-koeln.nrw.de

Print Friendly, PDF & Email
2012-12-19T14:54:30+00:0019. Dezember 2012|