Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.stickereimerkel.de
www.wv-versand.de
www.uma-pen.com
http://www.senator.com/de_de/
www.europeansourcing.com/free
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.print-tattoo.com
www.pfconcept.com

Health-Claims: Weine dürfen nicht als „bekömmlich“ beworben werden

ParagraphNach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwG) vom 14. Februar 2013 dürfen Weine nicht als „bekömmlich“ beworben werden. Bei dieser Bezeichnung handele es sich um eine unzulässige gesundheitsbezogene Angabe im Sinne von Art. 2 Nr. 5, Art 4. Nr. 3 der Health-Claim-Verordnung, urteilten die Richter und folgten damit auch der Auslegung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), dem vorab Fragen zur Auslegung des Begriffs gesundheitsbezogener Angaben vorgelegt worden waren. Geklagt hatte eine Winzergenossenschaft aus Rheinland-Pfalz, der es verboten worden war, einige ihrer Weine aufgrund der ihnen eigenen „sanften Säure“ als „bekömmlich“ zu bewerben. 

http://www.bverwg.de

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:34:56+00:0006. Mai 2013|