Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.stickereimerkel.de
www.uma-pen.com
www.europeansourcing.com/free
http://www.senator.com/de_de/
www.pfconcept.com
www.wv-versand.de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.print-tattoo.com

bwg-Forum, Luisenthal: gelungenes Informationspaket

bwg-forum

Vom 2. bis zum 4. Mai beherbergte das Waldhotel Berghof in Luisenthal, eine Gemeinde im thüringischen Landkreis Gotha, die Teilnehmer des diesjährigen bwg-Forums. Aus ganz Deutschland reisten die Mitglieder des Bundesverbandes der Werbemittel-Berater und -Großhändler e.V. an, um sich bei Seminaren fortzubilden, in die laufende Produktion eines Werbeartikellieferanten zu schnuppern und mit Kollegen über aktuelle Themen der Branche zu diskutieren. Die Organisation vor Ort wurde in diesem Jahr von Simon Eckert und Thomas Hipper übernommen, die gemeinsam den bwg-Beirat bilden.

bwg-forumVerpackt & veredelt

Den Auftakt des bwg-Forums bildete nach der Diskussion über den Einheitsverband (s. Bericht auf S. 93) am Nachmittag des ersten Tages eine Betriebsbesichtigung bei foodvertising im rund 30 km entfernten Arnstadt. Das zur Jung Bonbonfabrik aus Vaihingen/Enz gehörende Unternehmen ist auf Verpackungslösungen aller Art spezialisiert, was sowohl die Entwicklung innovativer Kartonagen, Bonbondosen, Folientütchen und Getränkebehälter als auch deren individuelle Gestaltung mit einschließt.

In zwei Gruppen wurden die bwg-Mitglieder durch die Produktionsstätte geführt. Obwohl foodvertising circa zwei Drittel des Gesamtumsatzes erst in der zweiten Jahreshälfte – zum Weihnachtsgeschäft – generiert und die Produktionskapazitäten folglich nicht völlig ausgelastet waren, gab es für die Teilnehmer der Betriebsführung viel zu sehen: Während an einer Falt- und Klebemaschine die Herstellung von Slim-Boxen aus Pappe demonstriert wurde, gab eine andere Fertigungsstraße Einblicke in die Zusammensetzung der einzelnen Bestandteile von Adventskalendern. Wissenswertes über Veredelungsmöglichkeiten erfuhren die Besucher an den verschiedenen Druckstationen, an denen z.B. klassischen Scharnierdosen aus Weißblech ein unverwechselbares Äußeres verliehen wurde oder moderne Kunststoffdosen im innovativen Full-Body-Sleeve-Verfahren individuell gestaltet werden können. In der Lebensmittelabpackung verfolgten die Besucher nicht zuletzt, wie Gummibärchen, Erdnüsse, Schokoladenkugeln und Co. ihren Weg in die gewünschte Verpackung fanden.

Nach Wissenswertem über moderne Verpackungstechniken folgte Wissenswertes über historische Komponisten: Gemeinsam mit Jung-Geschäftsführer Jörg Dennig sowie einigen Mitarbeiter aus dem Team des Süßwarenspezialisten nahmen die bwg-Mitglieder an einer Stadtführung durch Arnstadt teil, in deren Mittelpunkt die Geschichte Johann Sebastian Bachs stand, der in jungen Jahren als Organist in Arnstadt tätig gewesen war. Der Austausch über die gesammelten Eindrücke erfolgte zum Abschluss auf Einladung von Jung bei einem gemütlichen Abendessen in der Stadtbrauerei.

Fitness für Körper und Geist

bwg

Das Seminarprogramm der beiden Folgetage stand wie gewohnt auch Nicht-bwg-Mitgliedern offen. Wie bereits in den vergangenen Jahren nahmen auch einige Lieferanten das Angebot wahr. Die Vorträge richteten sich sowohl an Firmeninhaber als auch Mitarbeiter und standen ganz im Zeichen körperlicher und geistiger Fitness.

Michael Rossié, der im Auftrag namhafter Radio- und Fernsehsender sowie großer Wirtschaftsunternehmen als Sprechtrainer und Coach arbeitet, referierte zu den Themen „Werden Sie, wie Sie sind! – Sie sind der König!“ und „Wie Sie sich in Szene setzen, ohne sich in Szene zu setzen“. Das sowohl informative als auch unterhaltsam vorgetragene Programm sorgte für einige Lacher bei den Zuhörern und bot die Möglichkeit, das eigene Auftreten gegenüber Kunden und Geschäftspartnern kritisch zu hinterfragen. Gedächtnistrainer Jürgen Petersen gab unter den Stichpunkten „Brainrunning“, „Brainfitness“ und „Brain-in statt Burn-out“ eine Einführung in verschiedene Merktechniken und stellte Strategien vor, mit denen sich der innere Schweinehund spielend überlisten lässt. Ins Schwitzen kamen die Seminarteilnehmer schließlich beim Workshop „Energy 4 Life“ von Clifford Opoku-Afari. Mit Übungen, die sich mühelos in den Alltag integrieren lassen, zeigte der Sportwissenschaftler auf, wie das physische und psychische Wohlbefinden gesteigert werden kann.

Neue Energie und interessante Denkanstöße lieferten aber nicht nur die Vorträge, vom Austausch mit Kollegen und von manch angeregter Diskussion brancheninterner Themen profitieren die Teilnehmer mit Sicherheit auch weit über die drei Seminartage in Luisenthal hinaus.

www.bwg-verband.de

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:34:56+00:0008. Mai 2013|