Schließen [x]

http://www.suesse-werbung.de/
www.stickereimerkel.de
http://www.senator.com/de_de/
www.europeansourcing.com/free
www.emotion-factory.com
www.wv-versand.de
www.uma-pen.com
http://premium-sourcing.fr/en/
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de

art.fair, Köln: Kunst für alle

art.fair

Der Automobilpartner smart und das Künstlerkollektiv Lichtfaktor setzten Besucher auf dem Automobil kreativ in Szene.

Moderne und aktuelle Kunst für jedes Budget und eine kreative und entspannte Atmosphäre – dafür stand die elfte Auflage der Kölner Kunstmesse art.fair, die vom 30. Oktober bis zum 3. November 2013 im Staatenhaus am Rheinpark stattfand. Auf rund 16.000 qm präsentierten mehr als 90 internationale Galerien den nach offiziellen Angaben rund 36.000 Besuchern Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen und Fotos – von namhaften Größen wie Andy Warhol, Andreas Gurski oder Gerhard Richter bis hin zu jungen aufstrebenden Nachwuchskünstlern. Zeitgleich tagte zum vierten Mal die in die art.fair integrierte Blooom – the converging art show, die eindrucksvoll zeigte, dass junge Kunst auch in Genres wie Design, Fashion, Video und Urban Art Besonderes leisten kann.

Auch wie Konzerne im Marketing erfolgreich gemeinsame Sache mit jungen Künstlern machen können, war auf der Messe zu sehen. Unter dem Motto „virtuell trifft reel“ setzte z.B. das Kölner Künstlerkollektiv Lichtfaktor die Automarke smart interaktiv in Szene: Mit verschiedenen Techniken, darunter Bluescreen und Projection Mapping, wurden die Messebesucher auf das Automobil projiziert und konnten die Lichtinstallation so aktiv mitgestalten. Als Giveaway erhielten die Teilnehmer ein Foto, das sie als Teil des Kunstwerkes zeigt.

Ein ausführlicher Bericht folgt in der kommenden Ausgabe der Werbeartikel Nachrichten, Nr. 321 (4. Dezember 2013).

www.art-fair.de
www.blooom.de

art.fair

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:34:28+00:00 13. November 2013|