Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.print-tattoo.com
http://www.senator.com/de_de/
www.pfconcept.com
www.europeansourcing.com/free
www.wv-versand.de
www.stickereimerkel.de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.uma-pen.com

Kickpack GmbH: Traumpass mit Pappe

Einen Treffer bei der Zielgruppenansprache landen werbende Unternehmen mit Kartoni. Der mobile Kickertisch aus Karton ist umweltfreundlich, preisgünstig und vielfältig individualisierbar. Den Anpfiff für das Stadion im Miniaturformat gab das im November 2012 gegründete Start-up Kickpack.

Startup traumpass kickpack gmbh
Zumindest eine Sache haben die CeBIt, die weltweit größte Messe für Informationstechnik, und die internationale Designfachtagung IDA Congress gemeinsam: Beide haben zur Entwicklung des Pappkickers Kartoni der Braunschweiger Kickpack GmbH beigetragen. Als Industriedesigner Marcus Anlauff 2011 den CeBIT-Messeauftritt seiner Agentur Mango Design plante, kam ihm die Idee, einen selbstentworfenen Fußballtisch aufzustellen, um Besucher an den Stand zu locken. Das Team gestaltete kurzerhand einen handelsüblichen Kicker um, als Spielfiguren mussten beispielsweise Barbies herhalten. „Die eher nüchterne und steife Atmosphäre der Veranstaltung verflog beim gemeinsamen Spiel sofort und machte Platz für gute Laune“, erinnert sich Anlauff. Gemeinsam mit Ludwig Prüß, tätig als Manager und Entwickler, entschloss sich der Designer nach der Aktion dazu, das Spielgerät neu zu erfinden.
Einige Monate später lernte Anlauff beim IDA Congress in Taiwan die Inhaber einer Firma kennen, die auf die Herstellung von Möbeln aus Pappkarton spezialisiert war, und das Projekt nahm Gestalt an: Es galt, einen Kicker in Originalgröße aus umweltverträglicher Pappe zu kreieren.

Vom Karton zum Kicker

Die Entwicklungsphase betrug rund ein Jahr – vor allem Falttechnik und Stabilität forderten die Konstrukteure heraus. Anlauff: „Die Einzelteile werden mit einfachen Handgriffen gefaltet und zusammengesteckt – ganz ohne Kleber und Schrauben. Zusätzliches Werkzeug wird nicht benötigt. Die Konstruktion muss starken Belastungen standhalten, deshalb haben wir alle Prototypen ausgiebig getestet. Die besten Tester waren diejenigen, die keine Spielerfahrung hatten, da sie besonders ruppig mit dem Gerät umgegangen sind.“ Für Startup traumpass kickpack gmbhlogonoch mehr Spielspaß wurden zwei praktische Features eingebaut: Die Smartphone-Halterung sorgt als Soundverstärker für Stadionatmosphäre. Sie bündelt den Schall, sodass die abgespielte Musik rund zwei- bis dreimal so laut zu hören ist. Ausbuchtungen an den Seiten dienen als Flaschen- oder Becherhalter.
Im November 2012 war der Kickertisch aus Doppelwellpappe schließlich serienreif, und Anlauff und Prüß gründeten die Kickpack GmbH. Als dritter Mitspieler wurde Kommunikationsdesigner Moritz Tetzlaff, der die Bereiche Marketing und Vertrieb verantwortet, in die Mannschaft geholt.
Um Produktion und Weiterentwicklung schneller und direkter absprechen zu können, erfolgt die Fertigung in Deutschland. Den lebensmittelechten und zu 100% recycelbaren Pappkarton bezieht Kickpack aus Lübeck, die verwendeten Holzstangen, an denen die Figuren befestigt werden, sowie der Holzball stammen aus ökologischer Forstwirtschaft in Bayern. „Eine nachhaltige Produktion ist uns sehr wichtig, nicht zuletzt, weil unser Produkt oft in Kinderzimmern zum Einsatz kommt“, so Anlauff. Der Kickertisch ist in Braun und Weiß sowie einer Oktoberfest-Edition lieferbar. Bezüglich der Konfektionierung arbeitet das Unternehmen seit Kurzem mit Behindertenwerkstätten zusammen. Geliefert wird die umweltfreundliche Miniarena in einer kompakten, 9 kg schweren Transportbox aus Karton, die später zur Stabilisierung des Tisches eingebaut wird, sodass keine Verpackung übrigbleibt.
Ob zukünftige Tischfußballstars beim Aufbau in die Verlängerung müssen, hängt vom jeweiligen Geschick ab: Während das Kickpack-Team zu zweit in weniger als 20 Minuten fertig ist, brauchen Ungeübte auch schon einmal mehr als eine Stunde. Belohnt werden sie mit einem leichten Kickertisch, der sich schnell und bequem zur Seite räumen lässt, wenn Platz geschafft werden muss.

Breites Werbespielfeld

Startup traumpass kickpack gmbh2

Dank der verwendeten Doppelwellpappe ist der Kickertisch kinderleicht zu transportieren.

Studenten, die im Stadtpark grillen, gemeinsam Bier trinken und Lust auf eine Partie Tischfußball haben – so definierten Anlauff und seine Kollegen ursprünglich ihre primäre Zielgruppe. Umso überraschender die Käuferauswertungen im B2C-Bereich: „Der Anteil weiblicher Kunden, die bei uns bestellen, ist bemerkenswert hoch“, so Anlauff. „Vor allem für Kindergeburtstage und Schulfeste eignet sich der Kicker ideal, da er gemeinsam aufgebaut und anschließend bemalt, beklebt und dekoriert werden kann. Dass die kreativen Möglichkeiten, die unser Produkt bietet, so stark im Fokus stehen, haben wir in dieser Form anfangs nicht erwartet.“ Während Bastel- und Malfans die Spieler-Blankobögen ordern, nutzen internetaffine Kunden den Online-Spielergenerator für individuelle Trikotentwürfe. Inspiration liefert die große Auswahl an vorgefertigten Spielerschablonen, die von zünftigen Wiesn- Madels über züchtige Nonnen bis hin zu Weihnachtsmännern, Robotern oder einer kompletten Hochzeitsgesellschaft reicht. „Anstatt traditionell einen Baumstamm durchzusägen oder durch ein Bettlaken mit ausgeschnittenem Herz zu steigen, wird nach der Trauung erst einmal eine Runde gekickert.“
Werbende Unternehmen, die den Doppelpass mit ihrer Zielgruppe suchen, können ab einer Bestellmenge von 500 Stück mit vollflächig bedruckten Kickertischen punkten. Das Kickpack-Team bietet dabei gerne Hilfestellungen an – von Tipps zur idealen Positionierung des Firmenlogos bis hin zur kompletten Entwicklung und Umsetzung des Designs. Das nötige Knowhow liefert Anlauffs Agentur.
Als ausgefallenes Mitarbeiter- oder Kundenpräsent bereitet das Stadion im Miniaturformat entweder in den eigenen vier Wänden Freude oder in den Firmenräumlichkeiten, wo die Werbebotschaft bei jedem Spiel die Aufmerksamkeit der Zielgruppe erreicht. Sponsoren von Festivals und Events, Marken, die im Umfeld von Fußballveranstaltungen werben, oder Handelsketten, die Bonusprogramme anbieten, sind mit Kartoni ebenfalls bestens aufgestellt. Der Anstoß für einen erfolgreichen Start in die Werbeartikelbranche ist in jedem Fall gemacht.

www.kickpack.de

Bildquelle: Kickpack GmbH

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:34:05+00:0003. April 2014|