Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.wv-versand.de
www.uma-pen.com
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
http://premium-sourcing.fr/en/
www.print-tattoo.com
www.europeansourcing.com/free
http://www.senator.com/de_de/
www.pfconcept.com
www.stickereimerkel.de

PIAP-Studie: Polnische Marketingentscheider schätzen Werbeartikel

PIAP_logo_397x126
Der polnische Branchenverband PIAP (Polska Izba Artykułów Promocyjnych) hat die dritte Ausgabe seiner erstmals 2010 aufgelegten und 2012/13 aktualisierten Studie zur Wahrnehmung von Werbeartikeln als Werbemedium veröffentlicht. 81% der befragten Marketingverantwortlichen halten Werbeartikel demnach für ein effektives Werbemedium, 84% kaufen Werbeartikel ein, um ihr Unternehmensimage zu verbessern. Bei der Auswahl des jeweiligen Artikels spielt der Preis die größte Rolle, gefolgt von Qualität, Erscheinungsbild und Funktionalität, so die übereinstimmende Auskunft der Befragten. Am häufigsten eingesetzt werden Office-Accessoires, Kalender, Drucksachen wie Broschüren und Bürobedarf. Zu beobachten ist ferner eine Tendenz zu Luxusprodukten und ausgefallenen Sonderanfertigungen. Die meisten Werbeartikel werden zu Weihnachten, als Beziehungspräsent für Geschäftspartner sowie bei Messen und Events eingesetzt. Gefragt nach der Herkunft der Werbeartikel, gaben 57% der Marketingverantwortlichen an, polnische Produkte zu bevorzugen, für 38% spielt der Produktionsort keine Rolle.

Die dritte Auflage der PIAP-Studie wurde im Zeitraum März bis Mai 2014 unter 384 polnischen Marketingentscheidern durchgeführt.

www.piap-org.pl

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:33:50+00:0004. Juli 2014|