Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.wv-versand.de
www.print-tattoo.com
www.uma-pen.com
www.europeansourcing.com/free
http://www.senator.com/de_de/
www.stickereimerkel.de
www.pfconcept.com

Jubiläum: eurolaser wird 20

eurolaser_320x250Die eurolaser Gmbh, Lüneburg, feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen. 1994 in Hamburg gegründet, gehört das Unternehmen heute nach eigenen Angaben mit ca. 100 Mitarbeitern zu einem der Weltmarktführer für CO2-Lasersysteme zum Schneiden nichtmetallischer Werkstoffe. Kernmärkte des Lüneburger Unternehmens sind die acryl- und kunststoffverarbeitende Industrie sowie die Textilbranche.

Von Beginn an setzt eurolaser auf Prozessautomatisierung und gründet 1996 das Application Center, in dem verschiedene Materialien auf ihre Laserschneidfähigkeit getestet und Machbarkeitsstudien für Kunden und Interessenten durchgeführt werden. Im gleichen Jahr entwickelt der Lasersystemhersteller ein integriertes Kameraerkennungssystem, das den präzisen Zuschnitt bedruckter Materialien ermöglicht. Zu den größten Erfolgen in der Firmengeschichte zählt das im Jahr 2000 konstruierte Conveyor-System für die automatische Zuführung flexibler Materialien wie Textilien direkt von der Rolle. 2006 erweitert eurolaser seine Produktpalette zudem um das Shuttletisch-System, eine Automatisierungstechnik, mit der sich Unternehmensangaben zufolge die Arbeitseffizienz um bis zu 75%steigern lässt. 2014 wird das System um weitere Automatisierungsschritte ergänzt. Ebenfalls zum Produktportfolio zählen Maschinen, die ohne Zeitverlust die parallele Nutzung von mechanischen Werkzeugen und Lasersystemen erlauben und somit die Bearbeitungsflexibilität erhöhen.

Den 20. Geburtstag begeht eurolaser am 11. und 12. September 2014 mit einer Partnerausstellung. Am Lüneburger Firmensitz präsentieren sich namhafte Branchenspezialisten wie 3A Composites, ACI Laser, Canon, Bayer MaterialScience, Evonik Industries u.a. Zudem stellt eurolaser erstmals sein Analyse-Tool „Watchdog“ der Öffentlichkeit vor, mit dem Benutzer via Live-Monitoring jederzeit alle wesentlichen Funktionen des Lasersystems im Blick behalten kann. Praxisorientierte Fachvorträge, Live-Demonstrationen, Hausführungen und ein Abend mit Live-Musik runden das Veranstaltungsprogramm ab.

www.eurolaser.com

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:33:46+00:0018. Juli 2014|