Schließen [x]

http://www.suesse-werbung.de/
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.wv-versand.de
http://premium-sourcing.fr/en/
www.print-tattoo.com
www.stickereimerkel.de
www.uma-pen.com
www.europeansourcing.com/free
http://www.senator.com/de_de/

Sweetware: Naschen mit Qualität

Als langjähriger Kooperationspartner von Haribo hat sich Sweetware einen Namen in der Werbeartikelbranche gemacht. Ergänzt wird das Portfolio durch weitere bekannte Süß- und Snackwarenhersteller, die auf das Know-how der Baden-Württemberger vertrauen. Neben dem umfangreichen Sortiment zählen vielfältige Veredelungsmöglichkeiten und ein ausgeprägter Servicegedanke zu den Kernkompetenzen des 1998 gegründeten Unternehmens.

Sweetware_slider_956x355
„Preiswert, schnell und individuell“ – so lautet die Maxime von Sweetware. Ein Grundsatz, den der in Vogtsburg-Achkarren im Kaiserstuhl beheimatete Spezialist für süße und pikante Werbeideen durch ein eingespieltes Team aus 54 Mitarbeitern, kurze Wege und eine flexible Druckerei umsetzt. Flexibilität und Schnelligkeit zeichneten den Snack- und Süßwarenspezialisten, der heute Werbeartikelhändler und Werbeagenturen in ganz Europa beliefert, schon von Beginn an aus. Firmengründer und Geschäftsführer Werner Thoma wagte 1998 den Schritt in die Selbstständigkeit. Gemeinsam mit zunächst einem Mitarbeiter bot er von kleinen Räumlichkeiten in Vogsburg-Burkheim aus eine breite Palette veredelbarer Werbeartikel an. Gingen besonders große Aufträge ein oder war Eile geboten, stand Thoma in der Anfangsphase noch selbst an den Druckmaschinen. Von dem technischen Know-how, dass sich der Firmengründer dabei aneignete, profitiert das Unternehmen noch heute. „Es geht um hohe Investitionen, da sind Spezialkenntnisse essenziell, um die richtigen Entscheidungen zu treffen“, weiß Sandor Kiss, seit sieben Jahren bei Sweetware und seit Anfang 2014 ebenfalls Geschäftsführer.

Enge Partnerschaft

sweetware_wn329_Leitung_250x159

Leiten zu dritt die Geschicke des Unternehmens (v.l.): Geschäftsführer Sandor Kiss, Firmengründer und Geschäftsführer Werner Thoma sowie Vertriebsleiter Markus Herr.

Die richtige Entscheidung traf Thoma auch, als er sich schon kurz nach Firmengründung auf Süßes, Saures und Salziges spezialisierte und 1999 eine Kooperation mit dem Bonner Traditionshaus Haribo einging. Thoma: „Haribo hat damals eine einfache, aber effektive Möglichkeit gesucht, den Nischenmarkt Werbeartikel für sich zu erschließen, und ich war auf der Suche nach einem namhaften Produzenten qualitativ hochwertiger Fruchtgummis. Daraus hat sich mit den Jahren eine enge Zusammenarbeit und Partnerschaft entwickelt, die bis heute Bestand hat.“

Diese klassische Win-Win-Situation steuerte in der Folgezeit erheblich zum kontinuierlichen Wachstum der Baden-Württemberger bei. 2004 wurde ein Umzug in größere Räumlichkeiten erforderlich. Geschäftsführung, Vertrieb und Grafik befinden sich mit Abfüllung, Druckerei und Versandabteilung unter einem Dach im Industriepark Vogtsburg- Achkarren. Die hauseigene Druckerei wurde 2008 im Zuge der Gründung des Tochterunternehmens Digitaldruck Achkarren GmbH durch einen Hallenneubau vergrößert, um die Kernkompetenzen in der Veredelung zu erweitern. Zwei Jahre später kam eine Zweigstelle im wenige Kilometer entfernten Breisach hinzu, in der neben dem Frischwarenlager und der Adventskalenderproduktion auch die Confiserie – inklusive Tiefziehanlage zur Anfertigung von Sonderformen – untergebracht ist.

Dass Sweetware beim Thema Schokoladenveredelung auf Eigenproduktion setzt, ist auf den Lebenslauf des Firmengründers zurückzuführen: Thoma ist gelernter Bäckermeister und Konditor und hat sich nach vermehrten Kundenanfragen für den Ausbau der Wertschöpfungskette in diesem Bereich entschlossen. Das Angebot reicht von klassischen Schokoladentafeln mit Motivaufdruck über speziell angefertigte Hohlkörperfiguren bis hin zu edlen Pralinen.

Großes Markenbewusstsein

sweetware_wn329_süßigkeiten2_237x259

Qualität seit 1920 – Marken werben besonders gerne mit den Markenfruchtgummis von Haribo.

Neben Schokolade aus Eigenproduktion, Fruchtgummi von Haribo und Kaubonbons der Haribo-Marke Maoam ergänzen weitere Marken aus dem Consumer-Bereich das Produktportfolio von Sweetware, darunter Bahlsen/Leibniz, Callebaut, Jelly Belly, PEZ, Sadex, ültje und Vivil. „Snacks und Süßwaren sind immer positiv besetzt und daher ideale Werbebotschafter“, erläutert Vertriebsleiter Markus Herr. „Viele der Entscheider, die aktuell in den Marketingabteilungen sitzen, verknüpfen persönliche Kindheitserinnerungen mit den von uns angebotenen Marken. Sie wissen, dass dies auch auf den Großteil ihrer Zielgruppe zutrifft, und nutzen diese emotionale Verbindung.“ Kiss ergänzt: „Markenartikler bewerben ihre Produkte gerne mit Marken, die einen hohen Bekanntheitsgrad haben und für beste Qualität und Verarbeitung stehen. Denn die Werte, für die der Markenwerbeartikel steht, übertragen sich auf das werbende Unternehmen. Haribo kann darüber hinaus mit handfesten Auszeichnungen aufwarten. Unser Partner wurde z.B. von Deutsche Standards zur Marke des Jahrhunderts gewählt und vom DLG-Testzentrum Lebensmittel mit 32 Goldmedaillen prämiert.“

Diese strengen Qualitätsmaßstäbe finden bei Sweetware ihre Fortsetzung: Die HACCP-Richtlinien (Hazard Analysis and Critical Control Points) zur Gefahrenanalyse im Lebensmittelsektor sind fest in die Abläufe integriert, und der Süßwarenspezialist ist nach DIN-ISO 9001 (Qualitätsmanagement) und DIN-ISO 14001 (Umweltmanagement) zertifiziert. „Das ist für uns selbstverständlich, schließlich setzen nicht nur die Werbeartikelhändler und deren Kunden ihr Vertrauen in uns, sondern auch die Markenhersteller, mit deren Ware wir tagtäglich arbeiten“, so Kiss.

sweetware_wn329_süßigkeiten_170x211

Ebenfalls im Consumer-Bereich beliebt: die Leibniz-Minis.

„Hinzu kommt, dass Konsumenten heute viel bewusster mit Lebensmitteln umgehen als noch vor zehn Jahren“, fügt Herr an. „Die Folge sind immer differenziertere Essgewohnheiten, auf die sich die Lebensmittelproduzenten einstellen müssen. Nahrungsunverträglichkeiten werden ebenfalls häufig berücksichtigt.“ Sweetware bietet daher zuckerfreie Fruchtgummis und gelatinefreie Bio-Gummibärchen zweier in Europa produzierender Hersteller an.Rund 80% des Tagesgeschäfts werden jedoch nach wie vor mit Haribo-Artikeln gemacht. Zusätzlich zu dem aus dem Einzelhandel bekannten Produktangebot hat das Bonner Unternehmen speziell auf die Bedürfnisse werbender Unternehmen zugeschnittene Fruchtgummis im Standardsortiment. Herzen, Flugzeuge, Autos oder Häuser im Mini-Format werden besonders häufig geordert. Auf Wunsch gibt Sweetware Sonderformen wie Firmenlogos und Schriftzüge in Auftrag, die sich in rund vier Wochen realisieren lassen.

Hochwertig verpackt

Die Produktionsfläche am Standort Vogtsburg- Achkarren umfasst 2.800 qm und ist in die Bereiche Abfüllung und Druckerei gegliedert. Die Vielzahl der angebotenen Verpackungsvarianten – von  Tütchen und Kartonagen über Gläser und Weißblechdosen bis hin zu Einzelspendern aus Kunststoff – geht mit dem Einsatz verschiedener Drucktechniken einher, wobei die Kernkompetenzen beim Flexo-, Tampon- und Digitaldruck liegen. Die unterschiedlichen Druckverfahren erlauben hohe Flexibilität und ermöglichen es, Kundenwünsche aller Art schnell umzusetzen. Der Maschinenpark umfasst u.a. eine Sechsfarb- und eine Achtfarb-Flexodruckmaschine.

Seit rund zwei Jahren verfolgt Sweetware das Prinzip der Veredelung per Folienkaschierung. Entweder wird die bedruckte Transparentfolie auf eine unbedruckte farbige oder transparente Folie aufgeklebt oder die bedruckte Farbfolie wird mit einer neutralen Transparentfolie verstärkt. Herr: „Bevor der Geschmackssinn des Empfängers angesprochen wird, stehen Optik und Haptik unserer Werbetütchen im Zentrum der Aufmerksamkeit. Deshalb bieten wir die Doppelfolie als zusätzliches Qualitätsmerkmal ohne Preiserhöhung an. Mit Ausnahme von Eilaufträgen wird dieser Service gerne in Anspruch genommen.“

sweetware_wn329_maschiene_250x159

Die Veredelung der Werbetütchen erfolgt im Flexodruck. Seine Druckkompetenz stellt Sweetware mit dem Tochterunternehmen Digitaldruck Achkarren GmbH auch als Lohndruckerei zur Verfügung.

Die Produktion arbeitet Hand in Hand mit Vertrieb und Sachbearbeitung, und hohe Flexibilität und Serviceorientierung setzen sich in allen Unternehmensbereichen fort: „Davon profitieren auch unsere Kunden, wenn Musterlieferungen, Druckfreigaben und Sonderaufträge innerhalb kürzester Zeit bearbeitet und mit der Produktion abgestimmt werden“, erklärt Kiss. Dass bei Sweetware alle Rädchen reibungslos ineinandergreifen, ist nicht zuletzt auf das Betriebsklima des fest in der Region verankerten Unternehmens zurückzuführen, wie Herr feststellt: „Ein Großteil der Angestellten ist schon viele Jahre für das Unternehmen tätig und stammt aus der Umgebung – das schließt auch die Saisonkräfte ein, die zu Stoßzeiten engagiert werden. Die dadurch entstandene hohe Identifikation mit dem Unternehmen wirkt sich positiv auf die Teamarbeit aus.“
So beweist Sweetware einmal mehr, dass nicht nur die Marke allein, sondern das Gesamtpaket zählt, wenn es werbenden Unternehmen darum geht, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

www.sweetware.de

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:33:37+00:00 26. September 2014|