Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.pfconcept.com
www.stickereimerkel.de
www.europeansourcing.com/free
http://www.senator.com/de_de/
www.wv-versand.de
www.print-tattoo.com
www.uma-pen.com

AKW-Jahreshauptversammlung: Mitglieder stimmen für Einheitsverband

Der voraussichtlich letzte AKW-Vorstand der Geschichte (v.l.): Schatzmeister Sven Weiß (Eilers Werke), der 1. Vorsitzende Klaus Rosenberger sowie die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Dirk Peppmöller (Faber-Castell) und Frank Dangmann (Lamy).

Der voraussichtlich letzte AKW-Vorstand der Geschichte (v.l.): Schatzmeister Sven Weiß (Eilers Werke), der 1. Vorsitzende Klaus Rosenberger sowie die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Dirk Peppmöller (Faber-Castell) und Frank Dangmann (Lamy).

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des AKW (Arbeitskreis Werbemittel e.V.) am 30. und 31. Oktober 2014 in Mainz war eine im doppelten Sinne historische: Zum einen fand die Tagung exakt 40 Jahre nach Gründung des AKW statt – die Interessenvertretung der Markenartikelindustrie für Werbung und Verkaufsförderung ist damit der älteste existierende Werbeartikelverband in Deutschland. Zugleich war die Jahreshauptversammlung jedoch aller Voraussicht nach die letzte ihrer Art, denn die Mitglieder votierten bei zwei Enthaltungen einstimmig dafür, den AKW mit dem im nächsten Jahr sich neu konstituierenden Einheitsverband GWW (Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V.) zu verschmelzen. Vorbehaltlich des Ausgangs der Abstimmung bei den anderen Einzelverbänden wird der GWW daher zum 1. Januar 2015 alle Rechte und Pflichten des AKW übernehmen, die 36 derzeitigen AKW-Mitglieder treten in den GWW ein und bilden dort die Sektion Markenartikler.

Nach dieser zukunftsweisenden Entscheidung widmeten sich die Teilnehmer dem aktuellen Marktgeschehen. Diskutiert wurde insbesondere die Messelandschaft. Am nächsten Tag lud AKW-Mitglied Geiger-Notes die Teilnehmer zu einer Betriebsbesichtigung der Räumlichkeiten in Mainz-Kastel ein.

Ein ausführlicher Bericht folgt in der kommenden Ausgabe der Werbeartikel Nachrichten, Nr. 332 (12. November 2014).

www.arbeitskreis-werbemittel.de

Patrick_Politze_gww_150xx131Anlässlich der anstehenden Abstimmungen der Einzelverbände zum Einheitsverband der Werbeartikelbranche sprachen die WA Nachrichten mit dem derzeitigen BWL- und GWW-Präsidenten, dem Initiator des Einheitsverbandes Patrick Politze, über den Stand der Dinge, das weitere Prozedere und die Vorteile einer gemeinsamen Interessenvertretung. Das vollständige Interview finden Sie hier.

 

Print Friendly, PDF & Email
2017-01-03T09:40:53+00:0005. November 2014|