Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.pfconcept.com
www.stickereimerkel.de
www.uma-pen.com
www.print-tattoo.com
www.wv-versand.de
http://www.senator.com/de_de/
www.europeansourcing.com/free
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de

Mimaki: „Let’s create … together“

Als Hersteller digitaler Großdruckanlagen und Schneideplotter hat sich Mimaki international einen Namen gemacht. Wie ein Sommelier, der zu jedem Gang den passenden Wein serviert, bietet der japanische Druckspezialist, der 2015 seinen 40. Geburtstag feiert, maßgeschneiderte Lösungen für Kundenanforderungen aus Industrie und Handel.

mimaki_1

Um einen großen Wein zu kreieren, bedarf es sorgfältiger Entscheidungen – Standortwahl, Bodeneigenschaften, Rebsorte und Klima wirken sich ebenso auf den Charakter eines Weines aus wie die Methoden der Traubenlese und Weiterverarbeitung. Mimaki ist davon überzeugt, dass auch die Fertigung erfolgreicher Drucksysteme viel mit der Kreation eines renommierten Weines gemeinsam hat. „Die ersten Schritte mögen viel Zeit in Anspruch nehmen, doch wenn die Arbeit unserer hochqualifizierten Forschungs- und Entwicklungsteams Früchte trägt, sichern wir uns die Anerkennung des Marktes, die Zufriedenheit der Kunden und das Wachstum des Unternehmens“, erläutert Mike Horsten, General Manager Marketing EMEA bei Mimaki Europe, den Vergleich.

Kontinuierlicher Ausbau

mimaki_3

Mike Horsten, General Manager Marketing EMEA bei Mimaki Europe.

Die Produktpalette des führenden Herstellers von Großformatdruckern und Schneideplottern, der sich als „kreativer Sommelier der Branche“ versteht, reicht von moderner Hardware über professionelle Software bis hin zu Betriebsmitteln wie Messer und Tinten und gliedert sich in die Bereiche Werbetechnik, Textildruck und Industrieprodukte. Dementsprechend groß ist der Kundenkreis: Für Einzelhändler, Schilderhersteller, Druckdienstleister und Copy-Shops stehen speziell auf die Anforderungen im Bereich Beschilderung und Grafik entwickelte Tintenstrahldrucker zur Verfügung. Für die Textil- und Bekleidungsbranche hält Mimaki Geräte bereit, die Direktdruck und Sublimationsdruck auf eine breite Auswahl an Stoffen und Kleidungsstücken ermöglichen. Nicht zuletzt hat Mimaki Großformat-Inkjet-Drucksysteme und Schneidegeräte im Programm, die für den Industriesektor On-Demand-Produktionslösungen bieten. „Diese Vielfalt hilft uns dabei, eine Vielzahl von Märkten in hoher Qualität zu bedienen und stetig zu wachsen“, so Horsten. „Hierbei machen Schilder und Grafiken mit fast 60% den größten Anteil aus. Die Industrieprodukte erwirtschaften 23% und Textilien und Bekleidung 8% des Umsatzes.“

Wachstums- und Expansionsfreude zeichnet das an der Wertpapierbörse von Osaka gelistete Unternehmen schon von Anfang an aus: Im August 1975 gegründet, ist Mimaki Engineering mit Hauptsitz im japanischen Nagano heute mit mehreren Tochtergesellschaften u.a. in Taiwan, China, Brasilien, Indonesien, Australien und den USA vertreten. Die 100%ige Tochter Mimaki Europe wurde 2004 in Amsterdam ins Leben gerufen und ist verantwortlich für Vertrieb, Marketing, Logistik und Verwaltung sowie für den technischen Kundendienst in allen europäischen Ländern, Russland und Nordafrika. Horsten: „Der Umsatz von Mimaki hat sich in den vergangenen fünf Jahren um mehr als 25% erhöht. Heute verkaufen wir 29% unserer Produkte in Japan und 30% in Europa.“ In Deutschland ist der Druckspezialist seit 2008 vertreten. Auf die Eröffnung des ersten Standortes in Herrsching bei München folgte 2012 eine Niederlassung im nordrheinwestfälischen Hagen. Insgesamt stehen den Fachhandelspartnern in Deutschland 26 Mitarbeiter beratend zur Seite.

Chancen hegen und pflegen

1997 und 1998 hat Mimaki Engineering als nach eigenen Angaben erstes Unternehmen seine UV-Drucker und -Plotter mit Piezo-Druckköpfen ausgestattet. Seitdem wurde das Spektrum Drucktechnik, zumeist für die On-Demand-Produktion, stetig weiterentwickelt. Das Ergebnis ist ein schnell wachsendes Lösungsportfolio, das den vielfältigen Anforderungen moderner Produktionsumgebungen gerecht wird und von praktischen Einstiegsgeräten hin zu hochleistungsfähigen Großformatlösungen reicht. Horsten: „Als entwicklungsorientiertes Unternehmen mit einer Re-Investitionsrate von 8% in Forschung und Entwicklung besitzen wir einen immer größer werdenden ‚Weinkeller‘ aus Großformat-Inkjet-Drucksystemen in Rollen- und Flachbettausführung sowie innovativen Schneideplottern, die maximale Produktivität gewährleisten und die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden erhöhen. So können sie rentabel arbeiten und sich neue Märkte und Einnahmeströme erschließen.“

mimaki_2

Der vielseitige Kompakt-UV-LED Drucker UJF-3042 eignet sich zum Direktdruck auf Materialien mit bis zu 5 cm Stärke und punktet mit einem platzsparendes Design.

Auch bei Verbrauchsmaterialien wie Tinte bewegt sich Mimaki am Puls der Zeit und beweist Innovationskraft: Das Sortiment umfasst wasserbasierte Sublimationstinten, Säuretinten, Reaktivtinten für den Textildruck sowie Eco-Solvent-, Solvent- UV-, Solvent- und UV-härtende Tinten mit und ohne Lösemittelbasis. „Genau wie die Tannine beim Wein sind die Tinten beim Inkjet-Druck eine unverzichtbare Komponente, um ein harmonisches Endprodukt zu schaffen. Hier kommt es auf die richtige Rezeptur und Mischung an. Unsere jüngsten Entwicklungen konzentrieren sich auf leistungsstarke und umweltfreundliche Latex-Tinten sowie energieeffiziente Produkte“, führt Horsten aus. Dazu zählen wegweisende Latex- und Solvent-UV-Tinten sowie eine umweltfreundliche UV LEDTechnologie, die exakte Anordnung kaskadierter Druckköpfe und das automatische Wechseln von Doppel-Tintenkartuschen.

Neue Eventreihe in Deutschland

Mit dem neuen Konzept My Mimaki Days bietet der Druckspezialist maßgeschneiderte Programme zu aktuellen Themengebieten an – egal, ob es um den Ersatz eines Altsystems durch neue Drucktechniken geht oder um die Erweiterung des eigenen Angebotes und Knowhows. Geplant sind Veranstaltungen zu Themenbereichen wie wirtschaftliches Drucken und neue Anwendungen mit UV-LED-Großformatdruckern, Druck und Fertigung von Fahnen und Promotionartikeln, „Print&Cut“ mit Flachbettdrucker und Laser, Einsatz unterschiedlicher Tintenarten wie UV, SUV und Latex sowie Fahrzeugverklebung. Shoji Midorikawa, Direktor Sales & Marketing bei Mimaki Deutschland: „Gerade die Einführung der Inkjetdruckanlagen JV33/CJV30, JV300 und CJV300 sowie die neue Tintenvielfalt am deutschen Markt zeigt die steigende Nachfrage nach einer höheren Qualität. Bei den My Mimaki Days können sich unsere Kunden live von unserem Qualitätsanspruch überzeugen.“ Die nächsten My Mimaki Days tagen am 12. und 13. November in Berlin, am 13. und 14. November in Hamburg, am 18. und 19. November in Rostock sowie vom 24. bis zum 26. November in Hagen. Mit der Veranstaltungsreihe setzt der Druckspezialist einmal mehr seinen Slogan „Let’s create … together“ in die Tat um und geht – ebenso wie ein erfahrener Spitzensommelier – auf individuelle Geschmacksrichtungen und Vorlieben seiner Kunden ein.

www.mimaki.de

Bildquelle: Mimaki

Print Friendly, PDF & Email
2017-10-02T12:18:20+00:0016. Dezember 2014|