Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.europeansourcing.com/free
http://www.senator.com/de_de/
www.pfconcept.com
www.stickereimerkel.de
www.print-tattoo.com
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.uma-pen.com
www.wv-versand.de

Lensen Toppoint: Transparenz und Nachhaltigkeit

Ein gutes Beispiel für den gelungenen Spagat zwischen langer Unternehmenstradition und der permanenten Erneuerung und Ausrichtung auf die Marktbedürfnisse ist Lensen Toppoint. Derzeit starten die Niederländer eine Nachhaltigkeitsoffensive.

Lensentoppoint_cover_560x287

Auf der PSI-Messe 2015 präsentierte Toppoint mit einem aufwendigen Stand seine Nachhaltigkeitsoffensive.

„Wir behaupten nicht, 100% perfekt zu sein. Aber wir stehen zur Maxime: ‚What you see is what you get‘ und versuchen, ständig unser Sortiment und unser Serviceund Dienstleistungsangebot zu verbessern“, erklärt Bas Lensen, CEO von Lensen Toppoint B.V. „So haben wir uns für 2015 vorgenommen, alle unsere Artikel nach der Freigabe zum Druck innerhalb von fünf Arbeitstagen liefern zu können. Im vergangenen Jahr hatten wir eine durchschnittliche Lieferpünktlichkeit von 95%, unsere Zielsetzung für 2015 ist es, auf 98% zu kommen, wobei viele unserer Produkte hier vor Ort veredelt werden und dann innerhalb von 24 Stunden auch versandbereit sind.“ Und auch mit Blick auf Sicherheit, Nachhaltigkeit und Sozialverträglichkeit wird die Produktion permanent optimiert. „Bis zum Jahresende 2014 waren 70% unserer Produktion mit Blick auf Nachhaltigkeit zertifiziert. Da unsere Mutterfirma, die New Wave-Gruppe, BSCI-zertifiziert ist, können wir über sie Audits ausführen und haben zudem ein eigenes Audit-Team in unserem Einkaufsbüro in Schanghai“, so Lensen.

Hohe Lieferfähigkeit, Rundum-sorglos-Service innerhalb kürzester Zeit, innovative Produktpalette, modernste Werbeanbringungstechniken im eigenen Haus, kreative und exklusive Designartikel, eine nachhaltige Produktion sowie optimale Vertriebsunterstützung für die Handelspartner – es wurde beispielsweise ein eigenes Webtool für Einzelbestellungen von Handycovern und Tassen im Sublimationsdruck kreiert –, das sind zentrale Eckpunkte der Philosophie von Lensen Toppoint.

Toppoint_CEO_Bas_Lensen_Anneke Velthuis_470x259

Marketing-Managerin Anneke Velthuis und Toppoint-CEO Bas Lensen.

Lange Tradition

Das Unternehmen wurde 1926 in Bergentheim, Holland, von Lambertus Lensen gegründet. Ursprünglich war der Unternehmensschwerpunkt der Großhandel mit Verpackungsmaterialien, dann mit Papier. 1949 trat Albert Lensen in den elterlichen Betrieb ein, sein erster Werbeartikelauftrag waren 1.000 Kugelschreiber mit Aufdruck für die „Muziekvereniging Halleluja“. Im Lauf der Jahre wurde der Import von Schreibgeräten zunächst aus Italien zum wesentlichen Standbein des Unternehmens, Werbeanbringungstechniken kamen hinzu, man exportierte, auch nach Deutschland. In den 1980-er Jahren wurde eine deutsche Tochtergesellschaft gegründet, sie residierte mit Jan Alberts als Geschäftsführer in Nordhorn. Seit 2002 gehört Toppoint zur New Wave Group, mit Bas Lensen aber, dem Urenkel des Gründers, bleibt gleichwohl eine gewisse Familientradition in der Führung des Unternehmens erhalten. Die drückt sich auch in der Kontinuität des Firmensitzes aus: Das Unternehmen residiert noch heute in Bergentheim, hier finden alle Fertigungs-, Veredelungs- und Versandaktivitäten statt.Inklusive eines Lagers mit einer Kapazität von 5.000 Europlattenstellplätzen am Hauptstandort. Jüngst wurde das Nachbargrundstück erworben – einer weiteren Expansion in Bergentheim steht also nichts im Wege.

Nachhaltig, designorientiert, preisgünstig

Sortiment_toppoint_136x421

Teile des Sortiments werden im Showroom des Unternehmens präsentiert.

„Natürlich macht es einiges leichter, dass wir zur New Wave Group gehören“, konstatiert Bas Lensen. „Die Gruppe ist an der schwedischen Börse notiert, besteht inzwischen aus mehr als 60 Unternehmen und generiert einen Jahresumsatz von über 400 Mio. Euro. Der New Wave Group gehören so renommierte Markenwie Clique, Harvest printer, Craft, Orrefors, Kosta Boda und Cutter and Buck.“ Nach eigenen Angaben wickelt Lensen Toppoint rund 50.000 Aufträge jährlich ab und erzielt einen Umsatz von rund 25 Mio. Euro im Jahr. Das Unternehmen beschäftigt 180 Mitarbeiter, davon 104 am Hauptsitz in Bergentheim, 70 an der polnischen Produktionsstätte und sechs beim Tochterunternehmen GS Plastics in Deutschland.

„Wir produzieren nicht nur Kunststoffkugelschreiber ‚Made in Germany‘ mit patentiertem Design, von denen bereits individuelle Farbkombinationen ab 300 Exemplaren möglich sind. Einfärbungen in speziellen Pantonefarben sind ebenfalls machbar. Die Produktion ist selbstverständlich nachhaltig, die Produkte dennoch preisgünstig“, erklärt Bas Lensen. „In Europa produzieren wir auch Zettelklötze, Notizbücher, Tassen und Coffee-to-go-Becher sowie patentierte Sporttrinkflaschen, die in eigenen Farbkombinationen gewählt werden und ab 100 Stück bedruckt werden können. Übrigens sind alle Produktinformationen nicht nur unserem umfangreichem Katalog zu entnehmen, sondern rund um die Uhr auch in unseren Extranet 24/7 abrufbar“.

Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Norwegen, Schweden, Finnland, England, Spanien und Italien, man ist mit eigenen Kundenbetreuern und -Beratern vor Ort. Zudem hat man ein eigenes Einkaufsbüro in Asien mit eigener Qualitätskontrolle. Lensen: „Natürlich favorisieren wir die europäische Produktion für unsere Produkte, bei denen wir auf hohe Funktionalität und lange Lebensdauer achten. Das ist schon wegen der CO2-Bilanz wünschenswert. Deshalb werden etwa 50% unseres Sortiments in Europa hergestellt. Aber wir produzieren auch in zumeist zertifizierten, immer aber kontrollierten Fabriken in Fernost. Das Design kommt häufig exklusiv von uns, z. T. in Zusammenarbeit mit dem renommierten Designer Volkmar Rommel. Von den jährlich rund 150 innovativen Produkten gibt es zwischen 25 und 30 nur im Eigendesign bei uns.“

Breites Sortiment

Das Unternehmen produziert und veredelt aber nicht nur Kugelschreiber und Trinkflaschen, es bietet vielmehr ein breites Sortiment, das auch mit Premiums, Office- und Business-Accessoires, Bags und Ceramics aufwartet. „Wir haben eine breite Kollektion von ‚designed by Toppoint‘-Produkten. So präsentieren wir neben unserer Touch-Pen-Kollektion auch die wohl vielfältigste, schönste und günstigste non-Woven-Taschen-Kollektion Europas, die zudem nachhaltig produziert wird“, präzisiert Marketingmanagerin Anneke Velthuis.

Lensentoppoint_arbeit_2_580x201

Hochmoderne Produktions- und Veredlungsanlagen im eigenen Haus garantieren eine hohe Qualität.

Mit Blick auf Nachhaltigkeit und die Einhaltung vorgeschriebener Standards werden nicht nur die Fabriken und Rohstofflieferanten kontrolliert, auch im eigenen Haus werden Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit groß geschrieben. Lensen: „Manchmal sind es auch die kleinen Dinge, auf die man achten muss. Wie z. B. Energieersparnis, wenn man die Lampen im Büro löscht, wenn man sie nicht mehr braucht. Zudem werden alle unsere Printmedien auf nachhaltigem FSC- oder PEFC-Papier gedruckt und CO2-neutral produziert. Und das Bedrucken unserer Produkte erfolgt mit umweltfreundlichen Farben, die selbstverständlich den neuesten europäischen Vorschriften entsprechen.“ Permanent investiert wird in innovative Werbeanbringungstechniken. Denn die optimale Veredelung durch Techniken im eigenen Haus ist ein weiterer Garant für hohe Qualität, Flexibilität und Servicegarantie. In Bergentheim wird veredelt mittels Siebdruck, Tampondruck, Lasergravur (auch 360°), Transferdruck, Digitaldruck, Doming, UV High Gloss, Sublimationsdruck, Foliendruck, Prägung und Druck mit keramischen Farben. Für die individuelle Veredelung der Toppoint-Produkte bleiben also keine Wünsche offen.

„Wir werden auch in Zukunft innovative Wege beschreiten“, versichert Bas Lensen und verweist auf neue Servicetools für den Handel. „Wir haben zusammen mit anderen Lieferanten die ‚Shop-Express‘-Plattform im Internet errichtet. Händler, die auf diese Lösung zurückgreifen, erhalten einen Online-Showroom mit den aktuellen Daten aller beteiligter Lieferanten und können Bestellungen einfach an die entsprechenden Lieferanten weiterleiten – eine gute Möglichkeit, das Online-Geschäft zu forcieren. Ähnlich praktisch ist das Tool ‚Your Design‘, das Händler auf ihrer Seite implementieren und mit eigenem CI versehen können. Mit Hilfe dieses Tools können Kunden im Sublimationsdruck individualisierte und personalisierte Artikel stückweise bestellen, die in einer neutralen Verpackung direkt an den Kunden versendet werden. Toppoint stellt alle Dienstleistungen bereit, der Kunde kann z. B. in Deutschland mit PayPal bezahlen. Es handelt sich um eine wirklich neue Dimension von Dienstleistung, bestens geeignet für Rabattaktionen, Treue- und Loyalityprogramme. Toppoint übernimmt alle Arbeiten, der Handelspartner kann, wie wir in einem Mailing formuliert haben, ‚schlafend reich werden‘.“ Wenn das keine guten Aussichten sind!

www.toppoint.com

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:33:11+00:0023. Februar 2015|