Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.stickereimerkel.de
www.uma-pen.com
www.wv-versand.de
www.europeansourcing.com/free
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.print-tattoo.com
www.pfconcept.com
http://www.senator.com/de_de/

Ippag-Meeting in Hong Kong: Informationsaustausch in Fernost

Der scheidende und der neue Ippag-Präsident: Søren Langhoff (l) und Thibaut Fontaine.

Der scheidende und der neue Ippag-Präsident: Søren Langhoff (l) und Thibaut Fontaine.

Das diesjährige Frühjahrstreffen der internationalen Händlervereinigung Ippag (International Partnership for Premiums & Gifts) fand am 25. und 26. April 2015 im Hotel Auberge Discovery Bay in Hong Kong statt.

Nach einem Come-together der Ippag-Member – zugelassen ist je Land eine Mitgliedsfirma – am Abend des 24. April begann das offizielle Meeting am Folgetag zunächst mit Regularien und Formalia, wie etwa der Budgetplanung für 2015 und einem Rückblick auf die Finanzen in 2014. Außerdem stellten sich neue Mitglieder vor, und es gab einen Ausblick auf das „Open Space Forum“, das vom 23. bis zum 27. September 2015 in Nizza tagt und in dessen Rahmen die Händlervereinigung feierlich ihr 50-jähriges Bestehen zelebrieren wird. Einen ganz besonderen Schwerpunkt bildete die Verabschiedung des scheidenden Präsidenten Søren Langhoff (Langhoff AS, DK) – ihm folgt Thibaut Fontaine (mcs Kick & Rush, B). Am Nachmittag des ersten Tagungstages präsentierten Rick Brenner, Chairman des amerikanischen Branchenverbandes PPAI (Promotional Products Association International), und Paul Bellantone, CEO PPAI, den Stand des Marktes für haptische Werbung in den USA und untermauerten ihre Ausführungen mit einer Studie, die sich auf die Marktlage 2013 bezieht. Im Anschluss hatten die Ippag-Mitglieder dann Gelegenheit, am Sandstrand Beachvolleyball zu spielen und den Tag bei einem gemeinsamen Essen ausklingen zu lassen.

Am zweiten Tag des Meetings stellten die Mitglieder u.a. Case Studies vor und diskutierten schwierige Themen, wie z.B. die Folgen der Ukraine-Krise und die instabile politische Situation in verschiedenen Ländern und Regionen der arabischen Welt. Als Gastredner erläuterte Willem van Walt Meijer die neue Struktur von Polyconcept International Markets.

Ein ausführlicher Bericht über das Ippag-Meeting in Hong Kong folgt in der kommenden Ausgabe der Werbeartikel Nachrichten, Nr. 338 (20. Mai 2015).

www.ippag.com

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:33:00+00:0006. Mai 2015|