Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.print-tattoo.com
www.stickereimerkel.de
www.uma-pen.com
www.wv-versand.de
www.pfconcept.com
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
http://www.senator.com/de_de/
www.europeansourcing.com/free

China: Im- und Exporte fallen weiter

iStock_000010385607XLargeIm Oktober 2015 sind die Exporte Chinas um 6,9% auf 192 Mrd. US-Dollar (ca. 178 Mrd. Euro) gesunken. Grund für das vierte Export-Minus der Volksrepublik in Folge sei insbesondere der Rückgang der Ausfuhren in Industrieländer wie Japan und Mitglieder der Europäischen Union, obwohl die chinesische Regierung die heimische Währung Yuan abgewertet hatte, um die Ausfuhren zu erleichtern.

Gleichzeitig fielen die Importe Chinas, der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft, um 18,8% auf ca. 131 Mrd. US-Dollar (ca. 122 Mrd. Euro). Damit hat sich das Wirtschaftswachstum in China weiter abgeschwächt und legte im dritten Quartal nur noch um 6,9% zu – so wenig wie zuletzt 2009.

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:32:33+00:0016. November 2015|