Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.stickereimerkel.de
www.pfconcept.com
www.print-tattoo.com
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.wv-versand.de
http://www.senator.com/de_de/
www.uma-pen.com
www.europeansourcing.com/free

Carstensen: Norddeutsches Know-How

Zum 17. August 2015 wurde das seit rund zwölf Jahren in der Werbeartikelbranche aktive Unternehmen reeko design in die Carstensen Import-Export Handelsgesellschaft mbH integriert. Ein Zusammenschluss, der viele Vorteile verspricht.

Unbenannt

Thorsten Köhler, Managing Director bei der Carstensen Import-Export Handelsgesellschaft (l), und reeko design-Gründer Reenald Koch bündeln fortan ihre Kompetenzen in Sachen Fernostimport und kreatives Produktdesign.

„In meinem bisherigen Berufsleben bin ich immer wieder mit Giveaways und Weihnachtspräsenten in Berührung gekommen“, erzählt Thorsten Köhler, Managing Director bei der zur Holding Eurasia Statinvest gehörenden Carstensen Import- Export Handelsgesellschaft. „Gerade im Importeur- und Speditionswesen habe ich dabei oft Abwechslungsreichtum und Kreativität vermisst. Dabei sollte es doch darum gehen, langfristig in den Köpfen präsent zu sein und im Idealfall etwas zu verschenken, von dem der Empfänger noch Jahre später spricht.“ Schon in einer früheren Tätigkeit als Produzent von Haftnotizen verfolgte Köhler diesen Anspruch auch selbst bei der Auswahl von Präsenten für Kunden und Geschäftspartner – u.a. mit vier kleinen Töpfchen voll „klebender“ Honigspezialitäten oder Niederegger-Marzipan in Form von Haftnotizblöcken.

Zukünftig wird sich der Managing Director noch intensiver darum Gedanken machen, wie haptische Werbeträger hohe Erinnerungswerte schaffen können und mit welchen innovativen Produktideen sich der Markt bereichern lässt, denn das 1991 von Sönke Carstensen im rund 30 km von Hamburg entfernten Ellerau gegründete Unternehmen steigt als Werbeartikellieferant selbst in das Business ein. Dabei greift das Unternehmen, das sich heute auf den Import von Papier-, Büround Schreibwarenartikeln aus Fernost spezialisiert hat, über Dependancen in Bangkok, Schanghai, Hong Kong und Jakarta verfügt und nach eigenen Angaben jährlich rund 100 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftet, mit reeko design auf einen etablierten Branchenplayer zurück. Das 2003 von Reenald Koch gegründete Unternehmen wurde zum 17. August 2015 in die Carstensen Import-Export Handelsgesellschaft mbH überführt. Koch: „Carstensen bietet ideale Voraussetzungen, um die Geschäfte im Rahmen einer größeren Struktur neu zu ordnen und die Marktposition von reeko design zu stärken.“

Nicht nur der Name bleibt bei der Neuausrichtung bestehen, auch das gesamte Team aus zwölf Mitarbeitern ist vom ehemaligen Standort Quickborn nach Ellerau umgezogen. Head of Division bei reeko design ist ab sofort Marco Reimann, der ebenso wie Vertriebsleiterin Martina Odebrecht bereits mehr als zehn Jahre bei dem hanseatischen Werbeartikellieferanten tätig ist. Koch wird das Team noch rund zwei Jahre begleiten und sich danach anderen Aufgaben widmen. Know-how und Erfahrungswerte, auf die er dabei zurückgreifen kann, fußen auf über 25 Jahren Branchenzugehörigkeit: Koch startete 1987 bei Schreibgerätehersteller Rotring, wo er den Werbeartikelbereich als Profit Center leitete. 1996 kaufte er den Importeur Röder & Co. und veräußerte das Unternehmen vier Jahre später an Antalis. Nach der Fusion agierte Koch zwei Jahre lang als CEO der neu gegründeten Tochterfirma Antalis Promotion Products. Ersten Kontakt mit Carstensen hatte der Unternehmer im Zuge der Auflösung von BWM Werbeartikel 1998. „Carstensen kaufte den Betrieb aufgrund des großen Schreibgerätesortiments auf, alle weiteren Artikel konnte ich bei Röder bestens gebrauchen“, beschreibt Koch die damalige Win-Win-Situation. Seither arbeitete der Geschäftsmann immer wieder bei der Umsetzung von Einzelprojekten mit dem Fernostimporteur zusammen.

Big Player in der PBS-Branche

Marco Reimann übernimmt die Position Head of Division bei reeko design und wird von Vertriebsleiterin Martina Odebrecht unterstützt.

Marco Reimann übernimmt die Position Head of Division bei reeko design und wird von Vertriebsleiterin Martina Odebrecht unterstützt.

Berührungspunkte mit der Werbeartikelbranche prägen die gesamte Firmenhistorie von Carstensen. Vor einigen Jahren hat der Beschaffer von Papier-, Büro- und Schreibwarenartikeln für den Fachhandel die Stylex Schreibwaren GmbH als Tochter hinzugewonnen, die große Bekanntheit im Retailmarkt genießt. Vom Service-Center in Nordhorn und einem Verkaufsbüro in Bremen aus koordinieren rund 60 Mitarbeiter die Auslieferung der Ware an jährlich bis zu 12.000 Filialen bekannter Discounter, Drogerien und Einzelhändler in ganz Deutschland. Das Logistikzentrum in Bad Bentheim mit Platz für mehr als 15.000 Paletten beherbergt ein breites Produktsortiment rund um Schule, Studium, Büro, Hobby, Haushalt und Partyartikel. Einige dieser Artikel ergänzen zukünftig auch das Werbeartikelportfolio von reeko design.

Besonders umfangreich ist das Angebot im Back-to-School-Bereich, das von Buntstiften, Kleber und Farbmalkästen für den Kunstunterricht über Radiergummis, Geodreiecke und Zirkel für zukünftige Mathegenies bis hin zu Textmarkern, Vokabelheften und Zettelboxen zur optimalen Vorbereitung auf die nächste Klassenarbeit reicht. Mit Knete, Wachsmalstiften und Malbüchern werden die ganz Kleinen versorgt, und den Arbeitsalltag im Büro erleichtern diverse Office-Accessoires. Die auf Wunsch maßgeschneiderten Platzierungskonzepte für den POS reichen von Displayaufstellern bis hin zu zwölf Meter langen Selbstbedienungswänden. Darüber hinaus beliefert Carstensen viele Markenartikler im PBS-Segment. „Sowohl in der Zusammenarbeit mit führenden Markenherstellern als auch bei der Zielgruppe Kinder, die wir z.T. mit Stylex ansprechen, ist die Einhaltung von Qualitätsstandards essentiell. Bereichern wir z.B. das Sortiment eines Markenherstellers mit einem unserer Produkte, mussen die Artikel in Qualitat, Funktionalitat, Farbe und Optik identisch sein“, erlautert Kohler und erganzt: „Im Einzelhandel gibt es insbesondere bei Schulartikeln aktuell eine starke Tendenz, sich bei der Einhaltung der gesetzlich festgelegten Bestimmungen gegenseitig zu ubertrumpfen. So versucht man z.B., vorgeschriebene Grenzwerte möglichst weit zu unterschreiten. Auserdem werden viele Produkte nach den sehr strengen Spielzeugrichtlinien geprüft, auch wenn es sich in erster Linie nicht um Spielzeug handelt.“

Drei Mitarbeiter in Ellerau kümmern sich um die Ausarbeitung der Prüfplane, die Koordination der Audits in Fernost, die Absprachen mit renommierten Prüfinstituten wie z.B.TÜV und Hansecontrol sowie die lückenlose Dokumentation des Qualitatsmanagements. Köhler: „Jede unserer Partnerfabriken wird regelmäßig von uns auditiert. Wir haben eigene Inspektoren vor Ort, die seit Jahren für uns arbeiten und bestens in den Produktbereichen geschult sind, die wir anbieten.“ Zudem ist Carstensen BSCI-zertifiziert und Mitglied der VFI-Initiative „social-fair“ zur Einhaltung von Sozialstandards in Produktionsländern. Auf Wunsch konnen FSC-zertifizierte Produkte aus nachhaltiger Forstwirtschaft geordert werden. „Auch Werbeartikelhändler profitieren von diesen professionell durchgeführten Produktions- und Warenkontrollen“, erläutert Koch. „Sie können sicher sein, dass sämtliche Artikel die enormen Auflagen in puncto Produktsicherheit erfüllen, die im Fachhandel selbstverständlich sind. Veredelungen können – auch bei europäischer Ware – in Fernost oder aber in Europa vorgenommen werden, Lasergravuren sind besonders zeitnah auch inhouse umsetzbar.“ Weitere Vorteile des Zusammenschlusses mit Carstensen sind die den Volumina entsprechenden Konditionen sowie die Finanzierung von Großaufträgen.

Weltweite Logistik

Abgewickelt werden die Geschäfte in Fernost über Sönke Carstensens Bruder Sven Carstensen, der in Bangkok lebt und dort 50 Mitarbeiter unter sich hat. Das Büro in Schanghai mit 20 Mitarbeitern wird ebenfalls von einem Deutschen geleitet. „Wir verschiffen wöchentlich Ladungen z.B. von Ningbo, Schanghai, Hong Kong und Shenzhen aus und bewegen über tausend 40-t-Container pro Jahr“, so Köhler. „Dabei nehmen wir auch die Herausforderung an, Sets mit Produkten aus der ganzen Welt zusammenzustellen, z.B. Schulmäppchen mit Stiften aus Fernost, Tintenpatronen aus Italien und Radiergummis aus deutscher Fertigung. Möchte ein Kunde ein in Deutschland hergestelltes Produkt in eine in Fernost produzierte Verpackung integrieren, wickeln wir auch hier Konfektionierung und Logistik ab.“ Weiteres Standbein der Hanseaten auf deutschem Boden ist die Division ES24Online. de, die für Kunden die Abwicklung der kompletten E-Commerce-Kette übernimmt – von der Webshop-Erstellung über die Produktbeschaffung und -auslieferung bis hin zum Retourenmanagement via Kundenhotline.

Kreatives Produktdesign

Eine Show-Wand in der Firmenzentrale von Carstensen in Ellerau demonstriert die Bandbreite der unter der Marke Stylex im Fachhandel angebotenen Papier-, Büro- und Schreibwarenartikel. Einige Produkte stehen zukünftig auch dem Werbeartikelhandel zur Verfügung.

Eine Show-Wand in der Firmenzentrale von Carstensen in Ellerau demonstriert die Bandbreite der unter der Marke Stylex im Fachhandel angebotenen Papier-, Büro- und Schreibwarenartikel. Einige Produkte stehen zukünftig auch dem Werbeartikelhandel zur Verfügung.

Auch die Entwicklung eigener Designs, die seit jeher zur Kernkompetenz von reeko design gehört, soll unter dem neuen Dach von Carstensen forciert werden. In Bangkok steht ein Team aus 15 Grafikdesignern bereit, um innovative Produkt- und Verpackungsideen in fotorealistische 3D-Visualisierungen umzuwandeln und Prototypen zu entwickeln, die die Basis späterer Serienproduktionen bilden. Absicherungen in Hinblick auf Patentrecht und Geschmacksmusterschutz sind dabei selbstverstandlich. Regelmäßigen kreativen Input erhalten die Mitarbeiter im Austausch mit Hochschulstudenten aus der Zhejiang-Provinz. Einen ersten Eindruck, wie sich Carstensen zukünftig mit reeko design im Werbeartikelmarkt positionieren wird, vermittelt der neue, 144 Seiten starke Katalog mit rund 350 Artikeln, darunter 70 Neuheiten. „In der Vertriebsausrichtung wird weiterhin Wert auf absolute Handelstreue gelegt“, betont Koch. So bleibt nach der Übernahme von reeko design durch Carstensen auch einiges beim Alten, während zugleich der Ausgangspunkt für die Beschreitung neuer Wege gelegt wurde.

www.carstensen.de
www.reeko.com

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:32:27+00:0022. Dezember 2015|