Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.pfconcept.com
www.wv-versand.de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.stickereimerkel.de
www.print-tattoo.com
http://www.senator.com/de_de/
http://premium-sourcing.fr/en/
www.europeansourcing.com/free
www.uma-pen.com

20 Jahre Promowolsch: Immer am Ball geblieben

Gegründet vor rund zwei Jahrzehnten, hat sich das Geseker Unternehmen Promowolsch – The Customer Factory Wolfgang Schmidt als leistungsstarker, qualitätsbewusster und handelstreuer Nischenplayer einen Namen im Werbeartikelmarkt gemacht. Gründer und Inhaber Wolfgang Schmidt gab seinem Unternehmen von Beginn an eine klare Ausrichtung: Der Kunststoffexperte hat sich auf Spritzgussprodukte im Streuartikelsegment von Anspitzer bis Zettelklotz, von Fliegenklatsche und Flaschenöffner bis Parkscheibe und Pfefferstreuer spezialisiert, die fast alle bei Partnerbetrieben in Deutschland hergestellt werden. Das Sortiment umfasst rund 400 Artikel. Für ca. 50 der Artikel hat Promowolsch eigene Werkzeuge, bei ca. 300 Produkten besitzt das Unternehmen die Alleinvertriebsrechte für den Werbeartikelmarkt, und ein weiterer Teil des Sortiments besteht aus frei erhältlicher Handelsware. Individualisierungen in Form von Sieb- und Tampondruck erfolgen in zwei ortsansässigen Partnerbetrieben, was hohe Flexibilität erlaubt. Kurze Lieferzeiten, einfache Logistik, hohe Qualität und günstige Preise runden das Leistungsportfolio ab.

Wolfgang Schmidt (hinten) und sein Team (v.l.): Robin Müller, Annika Raestrup und Lea Gotthardt.

Wolfgang Schmidt (hinten) und sein Team (v.l.): Robin Müller, Annika Raestrup und Lea Gotthardt.

Jüngster Coup ist seit dem 1. Juli 2016 das Alleinvertriebsrecht im Werbeartikelmarkt für die neuen Tischtennisbälle aus Kunststoff – „made in Germany“ –, die die alten, leicht entzündlichen Celluloidbälle aus Fernost auch im Wettkampfbetrieb des Tischtennissports ab dem nächsten Jahr ablösen werden. Darüber hinaus engagiert sich Schmidt für den Tischtennissport in der Region: Auf seine Initiative hin erfolgte im vergangenen Jahr die Eröffnung einer neuen Tischtennishalle in Geseke. Die ehemalige Sargfabrik bietet Platz für zwölf moderne Tische und zwei Robotoren und dient mit Public Viewing-Events und Trainings-Workshops für Kinder und Jugendliche als zentrale Anlaufstelle für das Vereinsleben und den Tischtennissport der Region.

Ein ausführliches Porträt enthält die aktuelle Ausgabe der Werbeartikel Nachrichten, Nr. 352 (20. Juli 2016).

www.promowolsch.de

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:32:00+00:0020. Juli 2016|