Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
http://www.senator.com/de_de/
www.print-tattoo.com
www.uma-pen.com
www.wv-versand.de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.europeansourcing.com/free
www.pfconcept.com
www.stickereimerkel.de

Spielwarenmesse 2017: Besucherplus und steigende Internationalität

Vom 1. bis zum 6. Februar 2017 fand in Nürnberg die 68. Internationale Spielwarenmesse statt, die weltweit größte und wichtigste Fachmesse für Spielzeug. 2.871 Unternehmen (2016: 2.851) aus 63 Ländern präsentierten den Besuchern ihre Sortimente: von Plüschtieren und Puppen über Gesellschafts- und Kartenspiele bis hin zu Lifestyle- und Trendartikeln. Insgesamt reisten nach offiziellen Angaben 73.000 Besucher (2016: 70.714) – und damit 3,2% mehr als im Vorjahr – aus 123 Nationen nach Nürnberg, um Neuheiten zu sichten, Networking zu betreiben und nicht zuletzt, um etwas zu erleben. Besonders hoch war der internationale Anteil an Händlern und Einkäufern, der von 58 auf 60% stieg. Die meisten Fachbesucher kamen aus Europa, Asien und Amerika; Italien, Russland und China verzeichneten die höchsten Zuwächse.

spielwarenmesse 580x332 - Spielwarenmesse 2017: Besucherplus und steigende Internationalität

Über 85% der Aussteller waren nach eigenen Angaben mit ihrer Beteiligung an der Spielwarenmesse voll und ganz zufrieden, über 90% wollen im kommenden Jahr erneut ausstellen. Von den Besuchern wurden u.a. Sonderschauen der Spielwarenmesse wie „Tech2Play“ positiv bewertet, wo die neuesten technologischen Spielwaren im Fokus standen. Auch die Sonderfläche Baby- und Kleinkindartikel stieß auf allgemeinen Zuspruch und konnte laut Besucherbefragung deutlich an Relevanz zulegen.

www.spielwarenmesse.de

Fotos: Alex Schelbert, Sebastian Widmann, © Spielwarenmesse

Print Friendly, PDF & Email
2017-02-07T15:20:39+00:0007. Februar 2017|