Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.stickereimerkel.de
www.print-tattoo.com
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.wv-versand.de
http://www.senator.com/de_de/
www.uma-pen.com
www.europeansourcing.com/free
www.pfconcept.com

PIAP: Studie zur Akzeptanz von Werbeartikeln

PIAP logo 397x126 - PIAP: Studie zur Akzeptanz von WerbeartikelnDer polnische Branchenverband PIAP hat eine Studie in Auftrag gegeben, die sich mit der Akzeptanz haptischer Werbung in Polen befasst. Die Studie wurde vom Markt- und Meinungsforschungsinstitut Ipsos durchgeführt, befragt wurden sowohl Werbeartikelanwender als auch -empfänger.

Wie die Studie belegt, setzen zahlreiche Unternehmen Werbeartikel im Marketing ein, um Aufmerksamkeit zu wecken und ihr Image zu verbessern. Bei der Wahl des passenden Botschafters sind insbesondere Funktionalität und Qualität die entscheidenden Kriterien, wohingegen die Originalität eines Artikels kaum eine Rolle spielt. Die Empfänger schätzen v.a. den Gebrauchswert eines Werbeartikels, aber auch originelles Design.

Wie die Studie außerdem belegt, setzen in Polen v.a. mittelständische Unternehmen Werbeartikel ein. Auch kleinere Unternehmen halten haptische Werbung – trotz finanziellen Aufwands – für eine der effizientesten Werbeformen mit hohem Kommunikationspotenzial. In Großunternehmen, so weitere Erkenntnisse der Erhebung, seien die Werbebudgets hingegen so breit gefächert, dass Werbeartikel von anderen Werbeformen ersetzt würden. Die Herausforderung für die Branche, so der PIAP, liege darin, dieses Potenzial zu bergen und die Anstrengungen in diesem Segment zu forcieren.

Die vollständige Studie ist ausschließlich PIAP-Mitgliedern vorbehalten.

www.piap-org.pl

Print Friendly, PDF & Email
2018-04-17T09:35:12+00:0017. April 2018|