Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.europeansourcing.com/free
http://www.senator.com/de_de/
www.print-tattoo.com
www.uma-pen.com
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.pfconcept.com
www.stickereimerkel.de
www.wv-versand.de

IdeenPlusMarken tritt dem GWW bei

Um die Rahmenbedingungen für den Einsatz von Werbeartikeln aktiv mitgestalten zu können, haben sich die Mitglieder der Händlervereinigung IdeenPlusMarken dazu entschieden, geschlossen dem GWW (Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V.) beizutreten. Auf der Verbandstagung Anfang Mai wurde der Beitritt besiegelt. Der Händler-Zusammenschluss reagiert damit eigenen Angaben zufolge auf die weiter steigenden Anforderungen im Markt für haptische Werbung. „Immer striktere Compliance-Regeln, Nachweispflichten, komplexe steuerliche Abzugsfähigkeit, die Versteuerung des geldwerten Vorteils sowie das Produktsicherheitsgesetz erschweren unsere Arbeit. Allein können wir nicht viel ausrichten. Durch unsere Verbandstätigkeit beim GWW erwarten wir uns mehr Mitsprachemöglichkeiten in der Politik“, so IdeenPlusMarken-Geschäftsführer Andreas Schülbe.

ideenplus gww - IdeenPlusMarken tritt dem GWW bei

Seit der Verbandstagung Anfang Mai gehören alle IdeenPlusMarken-Mitglieder zum GWW.

ideenplus gww2 - IdeenPlusMarken tritt dem GWW bei

Der GWW-Vorsitzende Frank Dangmann (l) und IdeenPlusMarken-Mitglied Matthias Harder von Lattmann Werbemittel bei der Vertragsunterzeichnung.

Die Interessengemeinschaft IdeenPlusMarken wurde 1985 gegründet und zählt aktuell zehn Mitglieder, die sich auf leistungsstarken Fullservice spezialisiert haben: Appel Promotion, Arntz Werbemittel, GT-Präsente Thöle, die Thomas Heinz Werbemittelagentur, Jakobs Präsent Service, Lattmann Werbemittel, Ruloff Werbepräsente, Schülbe Werbemittel, w+i und Werbepartner Renz. „Die IdeenPlusMarken-Gruppe sendet mit ihrem geschlossenen Beitritt ein richtungsweisendes Signal in die Werbeartikelbranche, die Verbandszugehörigkeit belegt die Identifikation mit der Branche und ist ein Qualitätssiegel – sozusagen die Grundzertifizierung als professioneller Marktteilnehmer“, so Frank Dangmann, 1. Vorsitzender des GWW.

IdeenPlusMarken sieht im Austausch und in der engen Zusammenarbeit mit anderen Marktteilnehmern nach eigenen Angaben eine große Chance, auch weitere Herausforderungen wie die Digitalisierung zu meistern, und ist aktuell auf der Suche nach weiteren Mitgliedern.

www.ideenplusmarken.de

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email
2018-05-09T11:14:35+00:0009. Mai 2018|