Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.print-tattoo.com
www.uma-pen.com
www.europeansourcing.com/free
www.wv-versand.de
http://www.senator.com/de_de/
www.pfconcept.com
www.stickereimerkel.de

Xprom: Mit Schwung und Erfahrung

Als Marke ist Xprom neu im Werbeartikelmarkt. Greenhorns sind ihre Macher deshalb aber noch lange nicht: Hinter dem Direktimporteur steht die Erfahrung von B&W Media-Service, einem der erfolgreichsten Werbe-, Druck- und Medienunternehmen im Ruhrgebiet mit umfangreichem Know-how im Tourismusmarketing. Bei der Produktion, dem Import und der Veredelung von Werbeartikeln konzentriert sich Xprom ausschließlich auf Werbeartikelhändler und Agenturen als Zielgruppe.

wn378 xprom 2 - Xprom: Mit Schwung und Erfahrung

Wer B&W Media-Service am Firmensitz in Essen besuchen will, fährt über enge, kurvige Straßen bergauf durch eine ruhige Wohngegend. Der Weg führt vorbei an großen Pferdekoppeln, Einfamilienhäusern und gepflegten Vorgärten. Keine Bürgersteige oder Geschäfte erwarten den Besucher, dafür Idylle pur und ein weiter Blick über den Essener Süden. Mittendrin und doch auffallend anders springt am Nöckersberg 39 die Unternehmenszentrale in den Blick. Wie eine kleine Festung sticht das 1874 erbaute Gebäude aus Ruhrsandstein aus der 30er-Zone hervor. Es ist die ehemalige Volksschule im Stadtteil Byfang, wo B&W Media-Service zu Hause ist, und die als frühere Bildungsstätte sinnbildlich für den Fleiß und die Lernbereitschaft steht, mit der das Unternehmen aufgebaut worden ist.

„Anfangs riefen Besucher, die das erste Mal zu uns kommen wollten, von unterwegs aus der Telefonzelle an, um sich zu vergewissern, ob sie sich auch nicht verfahren haben – Handys oder Navis gab es ja damals noch nicht“, erinnert sich Rainer Braam lachend und spielt damit auf die lange Unternehmensgeschichte an: Gemeinsam mit seiner im Jahr 2010 verstorbenen Ehefrau Frauke Weber hatte Braam das Unternehmen vor knapp 30 Jahren quasi aus dem Nichts gegründet. Seit 1997 ist die ehemalige Volksschule Firmensitz. Zu den Kunden der jungen Werbeagentur zählten schon bald namhafte Touristikunternehmen wie Neckermann, ITS, DER und Thomas Cook, für die B&W Fullservice-Leistungen anbot, inklusive der Beschaffung von Werbeartikeln. Komplett wurde das Leistungsspektrum mit dem eigenen Druckereibetrieb in Bochum-Wattenscheid sowie der Schaffung logistischer Kapazitäten und der Entwicklung eigener Softwareund IT-Lösungen. 

„Von nichts kommt nichts“

Dass viel Einsatz notwendig war, um das Unternehmen zu einem führenden Werbe-, Druck- und Medienunternehmen zu entwickeln, daran lässt Braam keinen Zweifel. Für den gebürtigen Essener ist das aber folgerichtig: „Von nichts kommt eben nichts.“ Und wo sonst sollte man das auch besser wissen als im Ruhrgebiet, einer Region, die sich durch harte Arbeit zum Zentrum der Schwer- und Montanindustrie in Europa entwickelte. „Die Tourismusindustrie ist eine extrem schnelllebige Branche. Keine andere ist so unberechenbar: eine Naturkatastrophe, ein Terroranschlag oder ein Staatsstreich machen die Planungen für ein touristisches Zielgebiet oder für ganze Teilkontinente im Handumdrehen zunichte. Da muss man stressresistent und kreativ sein“, betont Braam. Eigenschaften, die offensichtlich von Anfang an vorhanden waren, denn der Kundenstamm konnte kontinuierlich ausgebaut werden. Dass die Innovationslust bis heute ungebremst ist, merkt man schnell. Braam, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter: „Ich will nochmal Schwung in das Unternehmen bringen und etwas Neues in diesem Haus starten.“ Pläne für diverse Projekte sind geschmiedet, einige davon bereits umgesetzt.

wn378 xprom 3 - Xprom: Mit Schwung und Erfahrung

Im Showroom geben Rainer Braam (l) und Vertriebsleiter Patrick Pfeiffer einen Einblick in das umfangreiche Sortiment.

Zielgruppe: Händler

Dazu gehört die Aufteilung in zwei Schwesterunternehmen: Auf dem Betriebsgelände der Zeche Holland in Bochum-Wattenscheid kümmert sich die neu gegründete Gesellschaft B&W Druck und Marketing um die Aktivitäten rund um Werbeagentur und Druckerei, während die B&W Media-Service GmbH in Essen als Direktimporteur unter der neuen Marke Xprom Werbeartikel ausschließlich für Händler anbietet. Der erste Katalog mit Produkten – von Einkaufswagenchips und Schlüsselanhängern über Handyzubehör und Taschen bis hin zu Werbefächern – ist frisch erschienen. Darin werden auch Sonderanfertigungen angeboten, wie z.B. die Anfertigung von individuellen Formen für Anti-Stress-Produkte. Manche Artikel, wie die Cybexx-Uhr oder die Handyhalterung Smart Strap, hat Xprom exklusiv im Sortiment.

„Wir haben uns fast 30 Jahre um die Beschaffung von Werbeartikeln für unsere Kunden gekümmert und waren dabei selbst Kunden von Importeuren. Aus unserer langjährigen Erfahrung heraus wissen wir deshalb, worauf es ankommt: Wir wissen, was der Endkunde will und sind bestens vertraut mit Terminsachen – kennen als Werbeagentur aber leider auch die Problematik mit Lieferausfällen.“ Das soll den Kunden von Xprom nicht passieren: „Wir sind wirtschaftlich gut aufgestellt und können garantieren, dass Kunden ihre bestellte Ware auch bekommen. Wenn wir ein Preisangebot machen, ist es tagesaktuell auf Grundlage der Wechselkurse berechnet und dann natürlich auch gültig. Nur so agiert man als Großhändler seriös. Wenn wir Aufträge annehmen, verwirklichen wir sie. Service wird bei uns großgeschrieben“, betont Braam. Das erkläre sich schon aus der Historie: Nach wie vor verstehe man sich als Dienstleister. Die Einlagerung von Artikeln und die Konfektionierung sowie die selbst entwickelte, individuell nutzbare Bestellplattform e-box-one gehören daher zum Leistungsspektrum. Zwar bestehen langjährige Kontakte zu Veredelungspartnern in Südosteuropa, aber um bei kleineren Aufträgen veredelte Produkte schneller liefern zu können, baut man derzeit die Zusammenarbeit mit Betrieben im Ruhrgebiet aus. 

Lieferzeiten im Blick

Produziert werden die Werbeartikel von Xprom hauptsächlich in zertifizierten Betrieben in China sowie in Pakistan und Osteuropa, weshalb die Lieferfristen je nach Transportweg zwischen fünf und 14 Wochen betragen. „Für Standardartikel sind wir gerade dabei, ein Lager vor Ort anzulegen“, berichtet Patrick Pfeiffer. Der 35-jährige Kaufmann für Bürokommunikation ist seit Anfang des Jahres als Vertriebsleiter im Außendienst für B&W Media-Service tätig und bringt zwölfjährige Branchenerfahrung mit. „Ich war früher auch als Importeur selbstständig. Daher habe ich viele Kontakte. Die persönliche Ebene und ein ehrlicher Umgang mit den Kunden sind mir sehr wichtig“, unterstreicht Pfeiffer, der in Kürze Verstärkung durch weitere Außendienstmitarbeiter bekommen wird. „Ich finde toll, dass die Arbeit so abwechslungsreich ist. Am spannendsten ist aber, dass wir Xprom gerade aufbauen. Das ermöglicht es, die Marke aktiv mitzugestalten“, sagt Pfeiffer. 

wn378 xprom 1 - Xprom: Mit Schwung und Erfahrung

Kimberly Rülfing aus der Grafikabteilung kümmert sich u.a. um Kataloggestaltung und die Korrekturerstellung für die Kunden.

An Vorhaben mangelt es nicht – auch nicht an dem Elan, diese umzusetzen: Gleich im Gebäude nebenan soll demnächst eine Modellwerkstatt entstehen, ausgerüstet mit einem industriellen Hightech-3D-Drucker. Hier sollen Produktdesigner und Entwickler eigene Werbeartikel bis zur Produktionsreife voranbringen, damit die Produkte dann in Fernost hergestellt werden können. „Die Artikel, die in dem Katalog präsentiert werden, sind erst der Anfang. Sortimente im Bereich nachhaltig-ökologischer und Fair Trade-Produkte sowie Werbeartikel aus Papier und Pappe sind bereits in Arbeit“, hebt Pfeiffer hervor. Und Braam ergänzt: „Kunden haben heute ein größeres Bewusstsein für Qualität, als es früher der Fall war. Sie sind aber auch preisbewusster geworden und erwarten mehr Service“, stellt Braam fest. Hierfür fühlt man sich bei Xprom gewappnet: Verstärktes Augenmerk will man auf Langlebigkeit, Reparatur- und Recyclingfähigkeit der Produkte legen. „Das wird immer wichtiger. Sonst erstickt die Welt im Müll“, bemerkt Braam. Dass dies kein Lippenbekenntnis ist, zeigt übrigens sein Engagement für die seit zehn Jahren bestehende Frauke-Weber-und-Rainer-Braam-Stiftung. Ein Projekt in Xanten, bei dem Kinder aus benachteiligten Familien auf einem Landgut für das krisenhafte Verhältnis von Mensch, Natur und sozialer Umwelt sensibilisiert werden sollen, ist gerade in der Genehmigungsphase. Beantragt ist auch eine weitere Marke: Unter dem Namen Ökoprom sollen z.B. GOTS-zertifizierte Textilien für den Werbeartikelmarkt angeboten werden.

An Elan mangelt es also nicht und so viel steht fest: Auch wenn es auf den Ruhrhöhen am Nöckersberg eher ruhig und beschaulich anmutet, vom Sitz der B&W Media-Service GmbH aus wird wohl noch vieles zu hören sein. Und was passt schließlich auch besser in eine (ehemalige) Volksschule als Offenheit für Neues, Fleiß und Know-how.

// Rebecca Klug

www.xprom.de

Bildquelle: Rebecca Klug, © WA Media (1); B&W Media-Service (2)

Print Friendly, PDF & Email
2018-10-08T10:34:21+00:0008. Oktober 2018|