Photo 2 - GWW: Gepflegtes MiteinanderAm 9. April 2019 lud der GWW (Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V.) zu einem Round-Table-Gespräch in die Räumlichkeiten von Faber-Castell in Stein bei Nürnberg ein. Bei den regionalen Treffen kommen Werbeartikelberater, -hersteller und -lieferanten zusammen, um sich über aktuelle Branchenthemen auszutauschen. Zum ersten Round-Table-Gespräch in 2019 reisten 22 Teilnehmer an. Ralf Hesse von m.e.s. Marketingservices, der als Leiter und Moderator aller Round-Table-Gespräche fungiert, freute sich über den großen Zuspruch: „Nach einem interessanten Rundgang durch die Fertigungsanlagen Faber-Castells und einem Lunch haben wir lange und konstruktiv über die Branche, das Miteinander, die gemeinsamen Herausforderungen für die Zukunft sowie die wichtige Stellung des GWW in der Branche diskutiert.“ In der Diskussionsrunde ging es v.a. um die Entwicklung der Messelandschaft in Deutschland sowie die Zunahme neuer Marktteilnehmer wie Flyeralarm und Co. Zudem waren sich die Teilnehmer einig, dass das Hauptaugenmerk des GWW weiterhin auf der Lobbyarbeit in Berlin liegen müsse. Ferner gelte es, die öffentliche Wahrnehmung der Wirksamkeit von Werbeartikeln durch die bereits durchgeführten Studien zu verbessern und deren positive Ergebnisse verstärkt zu kommunizieren.

Das nächste Round-Table-Gespräch ist für Juni vorgesehen und wird voraussichtlich in Thüringen stattfinden. Interessierte können sich über die GWW-Geschäftsstelle anmelden.

www.gww.de

Print Friendly, PDF & Email