Zum zweiten Mal fanden die Leveranciersdagen am 5. und 6. September 2019 in der Expo Houten nahe Utrecht statt. Bei Bitterballen, Poffertjes und Co. informierten sich nach Veranstalterangaben 1.198 Besucher (2018: 1.158) aus dem niederländischen Werbeartikelhandel über Produkttrends, knüpften neue Kontakte und tauschten sich aus. Auf der vom niederländischen Kommunikationsdienstleister Het Portaal Uitgevers veranstalteten Messe präsentierten sich nach offiziellen Angaben 150 Aussteller (2018: 142) aus zwölf Ländern. So standen neben den einschlägigen niederländischen Lieferanten auch einige Newcomer sowie zahlreiche Hersteller und Importeure aus anderen Teilen Europas und sorgten für frischen Wind. Insgesamt bot sich den Besuchern ein reichhaltiger Produktmix, ergänzt durch ein Vortragsprogramm, das Interessierte – ungestört vom Messetrubel – über Kopfhörer verfolgen konnten. Unterstützt wurden die Leveranciersdagen auch in diesem Jahr vom niederländischen Werbeartikelverband PPP (Platform Promotional Products).

leverenciersdagen19 1 - De Leveranciersdagen: International und vielfältig  leverenciersdagen19 2 - De Leveranciersdagen: International und vielfältig

Bei der traditionellen „Night of the PromZ“ am Abend des ersten Messetages fieberten laut Veranstalter John Swaab, Director von Het Portaal, 396 Gäste während der Award-Verleihung mit. Freuen konnten sich am Ende des Abends: Webo Promotion („Leverancier van het Jaar“), Maxilia („Best Online Performance“), Xindao („Supplier Specialist“) und Interall Group („Supplier Generalist“).

Ein ausführlicher Bericht folgt in den Werbeartikel Nachrichten Nr. 390 (18. September 2019).

// Joanna Meißner

www.deleveranciersdagen.nl

Fotos: Till Barth, Joanna Meißner, © WA Media

Print Friendly, PDF & Email