Hochwertig, innovativ, zuverlässig, für jeden, überall erhältlich – dafür stehen die Produkte der französischen BIC Group, ein Weltmarktführer in den Bereichen Schreibwaren, Feuerzeuge und Rasierer. Seit 50 Jahren ist der börsennotierte Markenhersteller unter der Firmierung BIC Graphic zudem bereits in der Werbeartikelbranche präsent – und zeigt sich dank moderner, nachhaltiger Strukturen und Must-have-Markenbotschaftern bestens gerüstet für die Zukunft.

Aufmacher 4color - BIC Graphic: Für morgen gemacht

20,3 Mio. Schreibwaren verkauft die BIC Group weltweit – pro Tag. Zusammen mit 4,4 Mio. verkauften Feuerzeugen und 7,3 Mio. Rasierern ergibt das 32 Mio. Produkte, die das französische Unternehmen tagein, tagaus in 160 Ländern umsetzt. Die Marke erfreut sich international großer Bekanntheit und Beliebtheit. In Frankreich und vielen anderen Ländern wird sie sogar synonym für Kugelschreiber verwendet, obwohl das Sortiment inzwischen nahezu alle Schreibgeräte vom klassischen Kugelschreiber über Fineliner, Gelschreiber, Leuchtmarker und Tintenroller bis hin zu Blei- und Buntstiften umfasst. Den Anfang machte ein einzelnes Produkt, das inzwischen als Design-Ikone seinen Platz im New Yorker Museum of Modern Art eingenommen hat: der BIC® Cristal. 1950 bringt der Franzose Marcel Bich den Kugelschreiber mit transparentem, sechseckigem Schaft und farbiger Kappe als hochwertiges und zugleich erschwingliches Schreibgerät für jedermann auf den Markt, und der Siegeszug des Klassikers nimmt seinen Lauf. Allein bis 2006 verkaufte sich das Schreibgerät über 100 Mrd. Mal – damit ließe sich aneinandergereiht 40-mal die Strecke von der Erde bis zum Mond zurücklegen.

wn389 bic 3 200x200 - BIC Graphic: Für morgen gemacht

Mit einem Marktanteil von nach Unternehmensangaben 50% ist die BIC Group im Feuerzeug-Segment Weltmarktführer.

Das in Clichy ansässige Unternehmen und die zugehörige Marke wurden nach dem Firmengründer benannt – jedoch in der kürzeren, prägnanteren Form „BIC“, die in anderen Ländern leichter auszusprechen ist. Schließlich spielte die internationale Ausrichtung von Anfang an eine große Rolle. So begann 1951 die Expansion in weitere europäische Länder sowie in die USA, nach Lateinamerika und Südafrika, meist unter der Prämisse, selbst vor Ort zu produzieren. Bis heute generiert die in dritter Generation von CEO Gonzalve Bich geführte BIC Group 92% des Jahresumsatzes mit Produkten aus eigenen Fabriken. Der Konzern verfügt über 26 Produktionsstätten auf vier Kontinenten, darunter 16 Werke für die Herstellung von Schreibwaren, fünf für Feuerzeuge und vier für Rasierer – zwei Kategorien, die seit Mitte der 1970er Jahre zum Produktportfolio gehören.

Aber bitte mit Marke

Ein weiteres Werk im katalanischen Tarragona widmet sich zudem der individuellen Gestaltung des Sortiments für den Werbeartikelmarkt: BIC Graphic. „Bereits recht früh in unserer Unternehmensgeschichte fragten französische Firmen wie La Poste und Pernod Ricard nach mit Firmenlogo veredelbaren Kugelschreibern, um z.B. beim Unterzeichnen angelieferter Post oder Spirituosen präsent zu sein. Internationale Unternehmen zogen schnell nach“, berichtet Miguel García, Sales and Business Development Director bei BIC Graphic. Seit der Gründung von BIC Graphic im Jahr 1969 haben Unternehmen offiziell die Möglichkeit, ihre Marke mit den Markenprodukten zu bewerben. Das 1961 entworfene Logo „BIC® Boy“ und der typische Schriftzug des Unternehmens zieren stets zusätzlich die Produkte. Das Co-Branding unterstreicht die hochwertige Anmutung der aus dem Retail bekannten Artikel, darunter der kultige, vierfarbige Kugelschreiber BIC® 4 Colours, der die schreibaffine Zielgruppe seit den 1970er Jahren in immer wieder neuen Ausführungen begeistert. Fünf Jahrzehnte, mehrere Umstellungen und zahlreiche Innovationen später gehört BIC Graphic zu den führenden Anbietern im Werbeartikelmarkt. „2018 verzeichnete die BIC Group einen Jahresumsatz von ca. 1,95 Mrd. Euro“, konstatiert García.

Das ca. 13.500 m2 große Werk in Tarragona beschäftigt 300 der weltweit rund 13.700 Mitarbeiter. Neben den vor Ort produzierten und veredelten Schreibgeräten, Feuerzeugen und Haftnotizen vertreibt das Unternehmen individualisierbare Rasierer aus dem BIC®-Sortiment sowie Notizbücher und ausgewählte Taschen. Auch Technikaccessoires der französischen Partnermarke T’nB®, Sprout®-Bleistifte und Skross®-Reiseadapter werden dem Werbeartikelmarkt angeboten. Allen Artikeln gemeinsam ist die Einhaltung hoher Produktsicherheitsstandards. So unterlaufen z.B. die in einem zertifizierten Werk in Griechenland produzierten Rasierer 30, die in Tarragona hergestellten Feuerzeuge über 50 Qualitäts- und Sicherheitskontrollen, bevor sie das Werksgebäude verlassen. Alle Feuerzeuge erfüllen oder übertreffen zudem nach Unternehmensangaben die europäischen Sicherheitsnormen.

Rundum effizient

wn389 bic 1 - BIC Graphic: Für morgen gemacht

Zeichnen seit Jahren für die Geschicke von BIC Graphic am Werbeartikelmarkt verantwortlich: Cristina Bonet, Marketing Manager Europe/MEA, Miguel García (m), Sales and Business Development Director, und Klaus Kuso, Country Manager DACH.

Dank jüngster Umstrukturierungen ist das Traditionsunternehmen für die Zukunft gut aufgestellt. Im Rahmen der bis 2018 vollzogenen Modernisierung der Unternehmensdivision hat BIC Graphic ein neues IT-System implementiert, das ERP, Lagerverwaltung, Produktion und CRM umfasst. „So können wir die steigende Nachfrage nach qualitativ hochwertigen kundenspezifischen Produkten in kürzester Zeit abdecken und zugleich den besten Kundenservice gewährleisten“, merkt García an. Die Prozessoptimierung machte auch vor der Produktionshalle nicht Halt. Um Herstellungs- und Individualisierungsprozesse wirtschaftlicher zu gestalten, wurden drei zuvor separate Bereiche zusammengelegt. „Lager, Produktion und Abfertigung sind jetzt mit einem durchgängigen Fließband verbunden, zudem sind die Maschinen zentral einseh- und steuerbar. Die Informationen, welche Artikel an welchen Maschinen produziert und veredelt werden, gehen für ein rundum effizientes Controlling an das ERP-System, Stichproben direkt an das Qualitätsmanagement“, weiß García. Damit sich selbst bei großen Bestellmengen eine schnelle Auftragsabwicklung gewährleisten lässt, führt BIC Graphic zahlreiche Produkte direkt ab Lager, für über 100 Artikel bietet der Spezialist einen kostenlosen 48-Stunden-Druckservice. Die teils selbst designten und an die Produktionsbedürfnisse angepassten Maschinen wurden ebenfalls weiterentwickelt und ein großer Schwerpunkt in der Veredelung auf den Digitaldruck gelegt: „britePixTM Digital“ heißt die neue Vollfarbdrucktechnologie aus dem Hause BIC Graphic, die mit hoher Druckgenauigkeit und lebendigen Farben punktet. „Mithilfe der neuen Technik können wir sogar auf farbigem Untergrund detailgetreue vollfarbige Motive im 360°-Druck umsetzen – und das ab kleinen Stückzahlen“, so Cristina Bonet, Marketing Manager Europe/ MEA bei BIC Graphic.

Verantwortung zeigen, Zukunft schreiben

wn389 bic 2 - BIC Graphic: Für morgen gemacht

Für nachhaltiges Schreiben können sich werbende Unternehmen u.a. für den Bleistift BIC® Evolution Ecolutions aus Post-Consumer-Recyclingmaterial oder den BIC® Media Clic Bio aus biobasiertem und biologisch abbaubarem Kunststoff entscheiden.

In puncto Nachhaltigkeit zeigt sich BIC Graphic ebenfalls auf dem neuesten Stand, der Fokus auf eine umweltfreundliche und sozialverträgliche Arbeitsweise ist allerdings nicht neu. Mit dem „Sustainable Development Program“ richtet die BIC Group seit 2003 Produktion und Portfolio anhand strenger Kriterien aus. In den letzten zehn Jahren wurden so etwa 15% Energie und 50% Wasser gespart sowie 15% weniger CO2 ausgestoßen. Darüber hinaus arbeiten 80% der Angestellten in nach der Umweltmanagementnorm ISO 14001 zertifizierten Produktionsstätten – dazu zählt auch der Standort Tarragona. „Wir sind außerdem Sedex- und amfori BSCI-Mitglied und wurden von der internationalen Organisation EcoVadis mit dem Gold-Status ausgezeichnet“, ergänzt Bonet. In 2018 hat sich die Gruppe nach dem Motto „Writing the Future, Together“ neue Ziele bis 2025 gesetzt und will u.a. die nachhaltige Produktentwicklung unter Verwendung alternativer Materialien fördern, Strom aus erneuerbaren Energien nutzen, eine sichere Arbeitsumgebung garantieren, alle Lieferanten in die Maßnahmen einbinden und Bildungsprogramme unterstützen. „Bei BIC Graphic sowie in unseren Werken in Frankreich und Brasilien verwenden wir bereits 100% Ökostrom aus erneuerbaren Quellen. Außerdem nutzen wir in Europa hergestellte, FSC-zertifizierte Verpackungen und unterstützen das Umweltprogramm Treedom, das im Namen von BIC Graphic Bäume pflanzt“, merkt Bonet an. „Ein Programm, das uns ebenfalls sehr am Herzen liegt, ist ‚School Success‘. Mit unserer Bildungsinitiative unterstützen wir Kinder aus der Region Tarragona und helfen ihnen dabei, die Schule erfolgreich abzuschließen.“

wn389 bic 5 - BIC Graphic: Für morgen gemacht

Für schnellere, effizientere Abläufe hat BIC Graphic die Produktionshalle in Tarragona umstrukturiert und modernisiert.

wn389 bic 4 - BIC Graphic: Für morgen gemacht

Vom Spritzguss der Komponenten über die Montage und Veredelung bis hin zum Versand findet in Tarragona alles unter einem Dach statt.

Auch produktseitig lassen sich die Nachhaltigkeitsbestrebungen der BIC Group ablesen. So legt der Hersteller Wert auf Qualität und Langlebigkeit: Ein klassisches BIC®-Feuerzeug kann bis zu 3.000-mal zünden und damit nach Unternehmensangaben doppelt so häufig wie ein Konkurrenzprodukt. Ca. 3.000 m Schreibgenuss verspricht der schlicht designte BIC®Cristal. Zusätzlich zur hochwertigen Verarbeitung soll der Verbrauch nicht erneuerbarer Rohstoffe sukzessive minimiert werden. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen u.a. Schreibgeräte entwickelt, die auf erdölbasierte Kunststoffe verzichten – wie den BIC®Media Clic Bio aus biobasiertem und biologisch abbaubarem Kunststoff. Bei den Artikeln der Ecolutions-Serie wie dem Bleistift BIC® Evolution Ecolutions kommt dafür Post-Consumer-Recyclingmaterial aus alten Küchengeräten zum Einsatz, was die Modelle zudem bruchsicher und splitterfrei macht. Um werbenden Unternehmen den Verzicht auf erdölbasierte Rohstoffe schmackhaft zu machen, bietet BIC Graphic die Ecolutions-Reihe zum gleichen Preis wie die Standardmodelle an.

Aus alt mach schön

wn389 bic 6 - BIC Graphic: Für morgen gemacht

32.000 Besucher bestaunten im Frühjahr 2018 die BIC® Art Collection. In 150 mit BIC®- Produkten erschaffenen Installationen und Gemälden zeigten internationale Künstler, wie kreativ sich Kugelschreiber, Feuerzeug und Co. in Szene setzen lassen.

Und haben Kugelschreiber, Rollerball, Fineliner und Co. erst einmal ausgedient, lassen sie sich zu attraktiven Outdoor-Möbeln recyceln. UbiciutyTM heißt das von der BIC Group initiierte Programm, das den Stiften nach dem Upcycling-Prinzip neues Leben einhaucht. In Zusammenarbeit mit den auf Kunststoffrecycling und -verwertung spezialisierten Unternehmen TerraCycle, Govaplast und Plas Eco entstehen in Frankreich Baumbänke, Hochbeete, Tische und Bänke aus recycelten BIC-Produkten. Aus ca. 5.000 Stiften lässt sich eine Bank, aus etwa 16.000 ein Tisch produzieren. Wie viele tausend Stifte in der wandhohen Kugelschreiberinstallation der BIC® Art Collection stecken, lässt sich wiederum schwer sagen. Das Kunstwerk ist Teil der über 150 Ausstellungsstücke von 101 Künstlern, die im Frühjahr 2018 im Kulturzentrum Le Centquatre-Paris zu bewundern waren. Dabei reichte die Palette der von BIC®-Modellen inspirierten Kunst von fotorealistischen Motiven, gemalt mit den klassischen Kugelschreibern, bis hin zu einem Kleid aus den bekannten Feuerzeugen. Im zugehörigen Pop-up-Store konnten Besucher Merchandisingartikel erstehen, die mit Designs der ausstellenden Künstler versehen waren, darunter auch Stifte wie den BIC® 4 Colours. Im kreativen Gewand beweist das Kultobjekt des französischen Schreibgerätespezialisten einmal mehr, wie inspirierend zeitlos ein augenscheinlich einfacher Kugelschreiber sein kann.

// Claudia Pfeifer

www.bicgraphic.eu

Fotos: Claudia Pfeifer (1), © WA Media; BIC Graphic (6)

 

Print Friendly, PDF & Email