Mit 2.121 Ausstellern und über 73.000 Fachbesuchern (2017: mehr als 67.000 Fachbesucher) setzte die A+A 2019 laut Veranstalter dieses Jahr Bestmarken in allen Disziplinen. Die alle zwei Jahre stattfindende globale Leitmesse für persönlichen Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit tagte vom 5. bis zum 8. November auf mehr als 78.000 m2 in erstmals zehn Hallen der Düsseldorfer Messe. Analog zu den Besuchern, die in diesem Jahr aus 137 Ländern angereist waren, spiegelten auch die Stände die hohe Internationalität der Messe wider. Rund 70% der Aussteller – vom Startup zum Global Player – kamen aus dem Ausland, insgesamt waren 63 Nationen vertreten. Auch Unternehmen aus dem Werbeartikelbereich – v.a. Anbieter von Corporate Wear und Werkzeug – waren auf der Messe präsent.

aunda 1 - A+A 2019: Rekordergebnis
aunda 2 - A+A 2019: Rekordergebnis

 

„Es hat mich beeindruckt, wie unser Motto ‚Der Mensch zählt’ in den letzten vier Tagen auf der A+A praktisch gelebt wurde“, so Wolfram Diener, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, nach Ablauf der Veranstaltung. „Wer in dieser Woche hier bei uns in Düsseldorf keine Lösungen gefunden hat für die laufenden und anstehenden Veränderungen unserer Arbeitswelt, der wird sich schwer tun, diese an anderer Stelle zu finden.“ Tatsächlich deckten das Angebot vonseiten der Aussteller und das umfangreiche Rahmenprogramm mit sieben Sonderschauen und Fachkonferenzen alle Aspekte einer ganzheitlichen Präventionskultur ab – von betrieblichem Gesundheitsmanagement über persönlichen Schutz und Workplace Design bis hin zum Trendthema Nachhaltigkeit. Nicht fehlen durften Innovationen für die Digitalisierung der Arbeitswelt, die insbesondere auf der Highlight-Route zur Zukunft der Arbeit und in der neuen Start-up-Zone gezeigt wurden.

Zum traditionell stärksten Bereich der A+A zählte mit über 1.100 Ausstellern das Segment persönliche Schutzausrüstung. „Der PSA-Markt profitiert weiterhin von der steigenden Bereitschaft der Unternehmen, ihre Mitarbeiter besser zu schützen und aufzuklären“, so Birgit Horn, Director der A+A 2019. Mit rund 5.200 Besuchern verzeichnete nicht zuletzt auch der parallel stattfindende 36. Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin einen Besucherzuwachs. Die nächste A+A findet vom 26. bis 29. Oktober 2021 statt.

www.AplusA.de

Bildquelle: Foto: Messe Düsseldorf/ctillmann

 

Print Friendly, PDF & Email