Mit Spannung wird die erste Frühjahrsausgabe der GWW-Trend erwartet. Die Premiere der vom Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. (GWW) organisierten Fachveranstaltung findet am 13. Februar 2020 in Offenbach statt. Die Teilnehmer können sich auf einen ausgewogenen Produktmix, der das komplette Spektrum gegenständlicher Werbung umfasst, eine Vorausschau auf die Trends 2020 und die Möglichkeit zum vertrauensvollen Dialog untereinander freuen.

IMG 8127 - GWW-Trend 2020: Hohe Teilnahme angekündigt
IMG 8121 - GWW-Trend 2020: Hohe Teilnahme angekündigt
Das Interesse an der ausschließlich Werbeartikelberatern und -herstellern vorbehaltenen Messe, die bisher nur einmal jährlich im Herbst tagte, habe nach der Verkündung des genauen Termins noch einmal spürbar zugenommen, so der GWW. „Die Absichtserklärungen und Teilnahmebekundungen aus der Branche übersteigen alle Erwartungen, auch aus den Nachbarländern häufen sich die Anfragen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbands. Da die Messe bereits wenige Wochen nach Öffnung des Anmeldeportals ausgebucht war, hat sich der Verband jetzt für die Hinzunahme eines weiteren Hallentrakts entschieden. Rund 10% der im Frühjahr ausstellenden Unternehmen werden erstmals auf einer GWW-Trend vertreten sein.

Seit 2015 legt das Messeformat nach Verbandsangaben kontinuierlich an Größe zu. Erst auf der diesjährigen Herbstausgabe im Wiesbadener RheinMain CongressCenter wurde mit 156 Ausstellern und rund 620 Besuchern nach eigener Aussage ein neuer Rekord aufgestellt. Zu den namhaften Herstellern und Markenartiklern, die auf der Veranstaltung vertreten sind, zählen u.a. die Bayerischen Glaswerke, blomus, Faber-Castell, Niederegger, reisenthel, Richartz, Ritzenhoff, Schwan Stabilo, Seltmann Weiden, Staedtler, Victorinox und Villeroy & Boch. Neben einem Plus an Ausstellern erwartet der Verband im Vergleich zur Herbstausgabe der GWW-Trend auch eine Steigerung der Besucherzahlen. Die familiäre Atmosphäre der Messe, die daraus resultiert, dass keine Industriekunden zur Veranstaltung zugelassen sind, kommt laut GWW bei allen Mitwirkenden gut.

Noch sind einige wenige Ausstellungsflächen verfügbar. Hersteller und Lieferanten, die an der Frühjahrsausgabe der GWW-Trend teilnehmen möchten, können sich über die Veranstaltungswebsite anmelden. Eine Mitgliedschaft im Gesamtverband wird bei allen Ausstellern vorausgesetzt. Werbeartikelberater, die die Fachmesse besuchen möchten, müssen sich über die Website registrieren.

www.gww-trend.de

Fotos: Mischa Delbrouck, Joanna Meißner, © WA Media

Print Friendly, PDF & Email