Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.stickereimerkel.de
www.print-tattoo.com
http://www.senator.com/de_de/
www.wv-versand.de
www.pfconcept.com
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.europeansourcing.com/free
www.uma-pen.com

PromZ.live: Gelungener Relaunch

Nach 15 Jahren in der Jaarbeurs in Utrecht wurde die vom niederländischen Unternehmen Het Portaal veranstaltete PromZ jetzt relauncht: Am 10. und 11. Mai 2017 fand im Ahoy Rotterdam erstmals die PromZ.live statt. Mit dem Namens- und Ortswechsel ging ein neues Veranstaltungskonzept einher, das Het Portaal mit viel Liebe zum Detail umgesetzt hatte: Passend zum Messemotto „Amaze your senses“ wurden die Besucher – Einkäufer und Marketingentscheider aus der Industrie – zunächst durch eine Art „Sinnes-Parcours“ geleitet. Auf der Messe selbst gab es mehrere Special Interest-Segmente, die in die Ausstellung integriert waren – die Gadget Zone, den Spezialistenplatz, den BrandZ-Pavillon, den Maschinenpark, in dem Individualisierungstechniken demonstriert wurden, sowie den Aktionsmarketing-Platz. Insgesamt präsentierten sich 199 Aussteller (2016: 198), darunter Werbeartikelagenturen und -lieferanten, Markenunternehmen und Spezialisten aus verwandten Marketingdisziplinen.

IMG 1305 - PromZ.live: Gelungener Relaunch

In der Seminarlounge referierten an beiden Messetagen Experten für haptische Werbung, nachhaltige Unternehmensstrategien, Sales und Marketing. Bemerkenswerterweise wurden die Vorträge als „Silent Seminars“ gehalten: Anstelle von Lautsprechern standen Sessel mit Kopfhörern zur Verfügung, sodass die Aussteller an den umliegenden Ständen nicht gestört wurden. Last but not least verlieh Het Portaal auf der Messe die Auszeichnung „Promotional Product of the Year“, über die im Vorfeld online und auf der Messe abgestimmt werden konnte. Die Gewinner: Bloom Your Message, XD Design, De kerstmarktspecialist, Xapron, The Notepad Factory und Windblocker International. Offiziellen Angaben zufolge wurden insgesamt 4.095 Besucher registriert (2016: 4.901), wobei der zweite Tag der besucherstärkere war. Der Wechsel von Utrecht in die Metropolregion Rotterdam erwies sich laut Het Portaal-CEO John Swaab als erfolgreich: „50% der Besucher kamen aus der wirtschaftlich starken Region Zuid Holland, zuvor waren es nur rund 15%. Interessanterweise hatten sich mehr als 90% der Besucher bereits im Vorfeld registriert.“ Details für 2018 stehen noch nicht fest, werden aber in Kürze bekannt gegeben. Ein ausführlicher Bericht folgt in den Werbeartikel Nachrichten, Nr. 362 (31. Mai 2017).

// Till Barth

www.promz.live

Fotos: Michael Scherer, © WA Media

Print Friendly, PDF & Email
2017-05-23T09:14:20+00:0017. Mai 2017|