Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.pfconcept.com
www.uma-pen.com
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.print-tattoo.com
www.wv-versand.de
www.europeansourcing.com/free
http://www.senator.com/de_de/
www.stickereimerkel.de

Design-Awards für Kahla

Bei der Verleihung des internationalen Designpreises Focus Open Award 2017 am 13. Oktober im Scala Ludwigsburg durfte die Kahla/Thüringen Porzellan GmbH, Kahla, gleich zwei Awards in Gold entgegennehmen. In der Kategorie Tisch- und Küchenkultur erhielt das von Prof. Barbara Schmidt designte Gastronomie- und Haushaltsporzellan O – The better Place eine Auszeichnung, die gleichzeitig die – sage und schreibe – 100. Designauszeichnung für Kahla war. Gefolgt von Preis Nr. 101 für das To-go-Konzept cupit von Designerin Lisa Keller, das bei dem vom Design Center Baden-Württemberg ausgelobten Wettbewerb in der Kategorie Nachhaltigkeit das Rennen machte.

Cupit 05 HiRes RGB2 250x154 - Design-Awards für Kahla

Ausgezeichnet in der Kategorie Nachhaltigkeit: cupit – ein stilvolles, modernes Mehrweg-Konzept für den Kaffee-, Tee- und Snackgenuss unterwegs.

O 90 002 7 HiRes RGB 250x154 - Design-Awards für Kahla

„Design mit Mehrwert“: In der Kategorie Tisch- und Küchenkultur machte das Gastronomie- und Haushaltsporzellan O – The better Place das Rennen.

„Wir freuen uns über die beiden hochkarätigen Preise und gratulieren unseren beiden Designerinnen. Diese Prämierungen zeigen, welchen besonderen Stellenwert innovative, progressive Gestaltung bei Kahla hat“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Holger Raithel, dessen Vater Günther Raithel das auf Geschirr und Tischkultur spezialisierte Unternehmen 1994 unter dem Leitsatz „Design mit Mehrwert“ neu gründete.

www.kahlaporzellan.com

Print Friendly, PDF & Email
2017-10-26T11:46:22+00:0026. Oktober 2017|