Schließen [x]

http://www.suesse-werbung.de/
http://premium-sourcing.fr/en/
www.stickereimerkel.de
www.europeansourcing.com/free
www.print-tattoo.com
www.wv-versand.de
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.uma-pen.com
http://www.senator.com/de_de/
www.pfconcept.com

Cradle to Cradle: Innovations-Workshop in Bonn

CradletoCradle 01 - Cradle to Cradle: Innovations-Workshop in Bonn

Prof. Dr. Michael Braungart erläuterte, warum sich der Cradle to Cradle-Gedanke vom geläufigen Nachhaltigkeitsbegriff abhebt.

Am 20. März 2018 fand im World Conference Center Bonn ein Innovations-Workshop für haptische Werbung statt. Der von WA Media zusammen mit der Environmental Protection Encouragement Agency (EPEA) angebotene Workshop beschäftigte sich mit dem Cradle to Cradle-Prinzip („von der Wiege zu der Wiege“). Begründer des Prinzips Professor Dr. Michael Braungart, Gründer und Geschäftsführer von EPEA, erläuterte den anwesenden Werbeartikelhändlern und -lieferanten anhand von Produktbeispielen die innovative Denkweise jenseits der üblichen Nachhaltigkeitsbestrebungen. So enthält z.B. ein Cradle to Cradle-Shirt keine schädlichen Substanzen und ist für Mensch und Umwelt unbedenklich – durch Kompostieren des Shirts werden dem biologischen Kreislauf keine Schad-, sondern Nährstoffe zugeführt.

Im Anschluss an die wissenschaftlichen Ausführungen übernahm Ulrike Niesmann, EPEA, den praktischen Teil des Workshops und entwarf gemeinsam mit den 14 Teilnehmern in einer intensiven Arbeitsatmosphäre Werbeartikelkonzepte, die die zukunftsweisende Methode aufgriffen.

Ein ausführlicher Bericht folgt in den Werbeartikel Nachrichten Nr. 372 (29. März 2018).

// Claudia Pfeifer

www.epea.com
www.waorg.com

Fotos: Claudia Pfeifer, Mischa Delbrouck, © WA Media

Print Friendly, PDF & Email
2018-03-23T08:35:06+00:0022. März 2018|