Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.print-tattoo.com
http://www.senator.com/de_de/
www.stickereimerkel.de
www.wv-versand.de
www.europeansourcing.com/free
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.pfconcept.com
www.uma-pen.com

Kekswerkstatt: Kekse mit Charisma

Von A wie Ananas-Aprikose bis Z wie Zartbitterschokolade-Zimt hat das Tübinger Start-up Kekswerkstatt so viele individuell zusammenstellbare Gebäcksorten zu bieten, dass einem die ofenfrisch hergestellten Backwaren garantiert nie auf den Keks gehen, sondern immer wieder zu neuen kulinarischen Kompositionen anregen. Das Rezept: 100 g Qualität, 50 ml Leidenschaft, drei Löffel Liebe und eine große Prise Individualität. Das Ergebnis: 100% Genuss.
kekse mit charisma kekswerkstatt gmbh wa media werbeartikel nachrichten

Anfang des Jahres sorgte ein Gebäckstück in den Medien für Aufsehen, das gar nicht zum Verzehr geeignet ist, an dem sich die Polizei aber trotzdem die Zähne ausbiss: Bis heute unbekannte Täter entwendeten im Januar 2013 den vergoldeten Leibniz-Keks vom Bahlsen-Stammsitz in Hannover, gaben das Wahrzeichen wenige Wochen später aber wieder unversehrt zurück. Wenn es nach Sebastian Reza gegangen wäre, hätte die „Krümelmonster-Affäre“ ruhig noch länger in aller Munde sein können, um den Appetit auf die Knabberei zu steigern. Denn mit seinem Onlineportal schafft der Gründer des Start-ups Kekswerkstatt Abhilfe, wenn Keksfreunde der Heißhunger auf ihren Lieblingssnack packt. Die Basis bilden vier Grundteige: Neben einer süßen und einer herzhaften Variante stehen ein Schokoladengrundteig sowie ein laktosefreier Dinkelmehlteig zur Auswahl, die sich mit bis zu vier von 52 möglichen Zutaten verfeinern lassen. Daraus ergeben sich rund 1,2 Mio. mögliche Keks-Kombinationen – kein Wunder also, wenn der Verzehr von durchschnittlich neun Kilo Keksen pro Person und Jahr in Deutschland bei dieser Auswahl zukünftig weiter ansteigen sollte.

Kekse 2.0

kekse startup kekswerkstatt gmbh werbeartikel nachrichten wa verlag werbeartikel kekse

„Manchmal sagt ein Keks mehr als 1000 Worte“, weiß Gründer und Geschäftsführer Sebastian Reza. Einer seiner Kunden, der einen Keks mit der Aufschrift „Willst du mich heiraten?“ orderte, ist zumindest mittlerweile
glücklich verheiratet.

Während der entwendete Butterkeks durch den medialen Rummel völlig unverhofft zum Werbebotschafter für Bahlsen avancierte – die Berichterstattung über den skurrilen Fall soll einen Werbewert von 1,7 Mio. Euro haben –, können Unternehmen mit den Keksvariationen des Tübinger Unternehmens ganz gezielt die Aufmerksamkeit der Zielgruppe auf sich lenken: „Unsere Produkte eignen sich für Firmen, die auf der Suche nach einer besonderen Aufmerksamkeit abseits der gängigen Präsentideen sind. Ob Zwei-Mann-Handwerksbetrieb oder großer Konzern – mit unseren Keksen macht jedes Unternehmen deutlich, dass es sich viel Mühe bei der Wahl eines passenden Präsentes gegeben hat“, erklärt Reza. Genussvolle Inspiration bietet die Kekswerkstatt auch mit einer Auswahl eigener Sorten: Die Palette reicht von süßen Versuchungen wie Banana-Split, Triple-Schoko und Pina Colada bis hin zu außergewöhnlichen Kreationen wie Schoko-Chili-Kirsch oder Kato! mit Ingwer, Zitrone und Sesam. Bei Bolle werden dem herzhaften Grundteig Schinken, Paprika, Kürbiskerne und Röstzwiebeln hinzugefügt, sodass ein idealer Begleiter zum kühlen Feierabendbier entsteht. Luigi lässt mit getrockneten Tomaten, Salami, Basilikum und Parmesan die Erinnerung an den letzten Italienurlaub wachwerden.
„Der Keks ist ein Alleskönner und wird längst nicht mehr nur zum Kaffee oder Tee serviert“, so Reza. „Bei Konferenzen und Tagungen dient er als Pausensnack, auf Partys macht er als Fingerfood die Runde, und als Werbepräsent ist er Teil einer multisensorischen Marketingstrategie und erweitert die Corporate Identity um eine weitere Ebene: den Geschmack. Mit unseren Apfelstrudel-Keksen kann eine Autowerkstatt z.B. auf den kommenden Winterreifenwechsel aufmerksam machen, und mit der exotischen Sorte Bombay Bob‘s Curry verweist ein international agierender Konzern auf seine neue Zweigstelle in Indien.“ Individuelle Keksformen sorgen auf Wunsch für zusätzliche Werbeeffekte.

Meisterbäcker

Die Gestaltungsmöglichkeiten hängen von der Auswahl der Zutaten und der damit zusammenhängenden Teigkonsistenz ab und werden immer wieder neu überprüft. Eine hübsche Alternative bieten auf Zuckerguss gedruckte Logos, Werbebotschaften und QR-Codes. Während das aufwendige Druckverfahren von einem externen Dienstleister übernommen wird, erfolgen alle anderen Produktionsschritte inhouse. Reza, der zuvor auf selbstständiger Basis im Softwarebereich mit den Kerngebieten Marketing und Vertrieb arbeitete, merkte schnell, dass er zwar viel von Webseiten und HTTP-Cookies verstand, das Keksebacken aber lieber anderen überlassen sollte. Bei der Auswahl der Zutaten, der handwerklichen Produktion sowie der Entwicklung von Grundteigen und neuen Sorten wird Reza daher von Jörg Schmid unterstützt. Der Bäckermeister ist bereits in vierter Generation als Bäcker und Konditor tätig und gewann u.a. die Deutsche Meisterschaft des Bäckerhandwerks 2012. Reza: „In der Testphase haben wir ca. 2.000 Kekse gebacken. Schließlich muss der Grundteig mit allen Zutatenkombinationen kompatibel sein, und die Kekse dürfen beim Versand nicht zu leicht zerbrechen.“

Was krümelt in der Tüte?

Auch bei der Suche nach der passenden Verpackung hat Reza viel experimentiert und sich schließlich für einen wiederverschließbaren Kraftpapierbeutel mit praktischem Zipper entschieden, der im Innenteil mit lebensmittelechtem Material beschichtet ist. Werbebotschaften finden auf einer individualisierbaren Banderole Platz. Für Mailingaktionen bietet sich das Keksogramm mit vier Keksen an, die in einer briefkastenschlitztauglichen Kartonage versendet werden. Grußkarten, Anschreiben und Broschüren erweitern die persönliche Ansprache.
Wer seiner Zielgruppe einen gemütlichen Abend auf der Couch bescheren möchte, greift schließlich auf die Wein-, Buch- und Tassensets zurück. So sind Spannung und Genuss ganz ohne nerviges Rascheln der Chipstüte garantiert, während man im TV die neuesten Keksentführungen verfolgt.

www.kekswerkstatt.de

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:34:28+00:0015. November 2013|