Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.stickereimerkel.de
www.print-tattoo.com
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.wv-versand.de
www.europeansourcing.com/free
www.uma-pen.com
www.pfconcept.com
http://www.senator.com/de_de/

Lingen Verlag, Köln: Immer neue Seiten

Ob Printprodukte wie Bücher, Broschüren und Kalender oder digitale Medien wie CD-Roms oder e-Books – mit maßgeschneiderten Konzepten packt der Kölner Lingen Verlag kundenspezifische Inhalte in lesergerechte Formen. Spezialisierte Autoren, Fotografen und Illustratoren sowie der Zugriff auf bekannte Lizenzen erlauben es, rund um Schwerpunkte wie Food, Gesundheit, allgemeine Ratgeber oder Kinderbücher immer neue Projekte zu realisieren.

Portrait lingen verlag köln neue seiten slider

Die 1950er und 1960er Jahre waren eine bewegte Zeit. Auch in der deutschen Verlagsbranche tat sich einiges: Namhafte Verlage wie Kiepenheuer & Witsch oder Suhrkamp wurden gegründet, das Taschenbuch wurde salonfähig, und der Kölner Verleger Helmut Lingen betrat neue Vertriebswege abseits des klassischen Buchhandels. Lingen hatte in den 1950er Jahren zunächst in der Zeitungsbranche gearbeitet und dort in einem stärker werdenden Wettbewerb ein neues Kundenbindungskonzept entwickelt – den Leserservice: Abonnenten und Leser von Zeitungen sollten exklusiv Zugriff auf weitere Leseinhalte bekommen und so Bücher außerhalb von Buchhandlungen zu günstigen Preisen erwerben können. Auch „Leser-werben-Leser“-Programme wurden bereits in dieser Zeit gestartet.

Pionierarbeit

Lingen erkannte das Potenzial dieser Idee und machte sich 1960 mit dem Helmut Lingen Verlag selbstständig, um zunächst für Zeitungen und dann auch für andere Unternehmen ein entsprechendes Programm an unterschiedlichen Titeln und Printprodukten aufzulegen.

Portrait lingen verlag köln spezial auftrag adac

Spezielle Inhalte für spezielle Zielgruppen. Das Mal- und Rätselbuch entstand im Auftrag des ADAC, um Kindern lange Reisezeiten zu verkürzen.

Die ersten Erfolge stellten sich schnell ein, und im Laufe der Jahre gelang es Lingen, seine Vertriebsphilosophie zu einem gänzlich neuen Markt auszubauen. Zweitverwertungen der Unterhaltungsromane von Autoren wie Utta Danella, Hans G. Konsalik oder Johannes Mario Simmel zählten ebenso zu den Bestsellern wie die exklusiven Bildbände zu den sportlichen Großereignissen Olympische Spiele 1972 in München oder Fußball-WM 1974 in Deutschland. Nachschlagewerke und Kinderbücher – bis heute legendär die „Mecki“-Bücher –, Kochbücher, Ratgeber und Kalender, aber auch Autoatlanten und sogar Schallplatten wurden in den Geschäftsstellen von Tageszeitungen – und bald nicht nur dort – angeboten. Lingens Lebenswerk, das er mit Unterbrechungen noch bis zum Sommer 2013 als Geschäftsführender Gesellschafter begleitete, ist nicht weniger als eine Pionierleistung: Inmitten der etablierten Verlagsbranche mit ihren vielen Traditionshäusern fand der Kölner Verleger eine Nische und wusste diese erfolgreich zu etablieren.

Kompetenz und Know-how

Einer, der an der Fortführung dieser Erfolgsgeschichte maßgeblichen Anteil hat, ist Werner Schulte. Der studierte Historiker und Germanist, Jg. 1964, startete seine Karriere beim Lingen Verlag im Jahr 1992. Seit 2002 ist er als Mitinhaber und seit Lingens Ausscheiden als alleiniger Geschäftsführender Gesellschafter für die Geschicke des mittlerweile im rechtsrheinischen Köln- Deutz beheimateten Unternehmens verantwortlich.

Schulte kennt die Anforderungen des Geschäfts aus dem Effeff und ist damit nicht alleine: „Wir haben in unserem Mitarbeiterteam einen ungeheuren Erfahrungsschatz. Viele der handelnden Personen halten uns z.T. seit mehr als drei Jahrzehnten die Stange“, sagt Schulte nicht ohne Stolz. 34 Mitarbeiter sind in der Zentrale beschäftigt – neben Vertriebs- und Verwaltungskräften vor allem Redakteure und Grafiker. Ein Stamm von freien Autoren und Experten sorgt für den fachgerechten Informationsinput z.B. zu Gesundheitsthemen, Illustratoren und Fotografen für das entsprechende CI-gerechte Look & Feel der meist im Kundenauftrag produzierten Medien.

Geschäftsführer schulte lingen verlag köln

„Wir sind unserer ursprünglichen Unternehmenslogik immer treu geblieben, ein Verlagsprogramm zu entwickeln, das sich in Marketingkonzepte und Vertriebsanforderungen anderer Unternehmen einfügen lässt“, so Geschäftsführer Werner Schulte.

„Natürlich haben sich gerade in den letzten zwei Jahrzehnten, bedingt durch die zunehmende Digitalisierung, die Möglichkeiten des Buchverkaufs, die Produktionsweisen und auch die Anforderungen an die Inhalte ständig verändert und erweitert“, konstatiert Schulte. „Aber auf der anderen Seite sind wir unserer ursprünglichen Unternehmenslogik immer treu geblieben, ein Verlagsprogramm zu entwickeln, das sich in Marketingkonzepte und Vertriebsanforderungen anderer Unternehmen und Branchen einfügen lässt.“ Nach wie vor ist z.B. der Leserservice für Tageszeitungen eine der Unternehmenssäulen. Ratgeber wie „Gut Schlafen“ oder „Smartphones & Tablets für Einsteiger“, Freundschaftsbücher und Poesiealben, Kochbücher („Vegan Kochen“, „Cupcakes“ „Fleisch leicht & sommerlich“ …) Reiseführer und Geschichtsbände, aber auch Kinderbücher (u.a. mit den Lizenzen von Scout und der Eigenmarke Leo Lausemaus) sowie Belletristik (z.B von Ken Follett oder Lisa Gardner) können Zeitungsverlage aus dem LiCo-Programm von Lingen ordern. Individualisierungen sind über neue Titelgestaltungen, separate Umschläge oder Widmungsseiten problemlos möglich.

Mit Marie Luise Marjan, der „Mutter Beimer“ aus der „Lindenstraße“, hat Lingen zudem das Buch „Kindheitsträume“ herausgebracht, in dem die Schauspielerin berühmten Persönlichkeiten ihre Geheimnisse aus Kindheitstagen entlockte. Marjan signierte das Buch u.a. in den Räumen der WAZ-Redaktion in Essen. In Zeiten immer anonymer werdender Leserschaften eine gute Möglichkeit der Kundenbindung vor Ort.

Punktgenaue Lieferungen

Zweite Säule der Unternehmenspolitik ist das Industriegeschäft, in dem Lingen auftragsbezogen für Kunden von Lebensmittel- Discountern über Versicherungen bis hin zu Automobilbauern Bücher und andere Medien produziert. „Das Geschäft läuft heute viel strukturierter als in den Anfangsjahren“, so Schulte. „Die Bücher werden auf saisonale Anlässe, Zielgruppen und aktuelle Aktionen abgestimmt. Durch Großaufträge für Supermarktketten sind wir es gewohnt, unter Zeitdruck hohe Auflagen zu produzieren. Absolute Termintreue ist dabei ebenso selbstverständlich wie sorgfältiges Lektorat, gute Druckqualität und sozial- und umweltverträgliche Produktion. Wir sind Mitglied im BSCI und fertigen unsere Bücher auf FSC- und PEFC-zertifizierten Papieren“.
Auch aus der Zusammenarbeit mit Unternehmen und Marken, die ihre Produkte in einem Teleshoppingsender wie QVC präsentieren, entstehen eigene Buchprojekte. So hat Lingen z.B. eine Rezeptsammlung für den KitchenAid®- Standmixer „Blender“ entworfen, die dann ebenfalls über QVC gekauft werden konnte. Doppelter Nutzen für den Kunden: Zum einen wird das beworbene Produkt mit Informationen angereichert, die es interessanter machen. Zum anderen werden über den Verkauf der Rezepte weitere Umsätze generiert.

Kreativreichtum

suppen kochbücher lingen verlag

Kochbücher und Rezeptsammlung sind eine Domäne von Lingen. Bei diesem Rezeptblock lassen sich die Einzelseiten bequem ablösen und wieder einfügen.

Bei der Entwicklung solcher Medien kommt das Unternehmensmotto „Immer neue Seiten“ voll zur Entfaltung. „Themen und Inhalte, Designs und Illustrationen, Ausstattungen und Formate – alles wird von uns neu bedacht und neu entwickelt, damit der Auftraggeber ein wirklich einzigartiges Medium entweder in den Verkauf bringen oder zu Werbezwecken einsetzen kann“, so Schulte. Auf diese Weise entstehen immer wieder neue Ideen. Für Renault Deutschland vermittelte z.B. die Rezeptsammlung „Pariser Bistroküche“ eine gehörige Portion Frankreichflair und sorgte mittels geschickt arrangiertem Product Placement – Fotos von Renault-Modellen in der Seinemetropole – für hohe Werbewirkung. Die Debeka wollte als Versicherungsunternehmen Gesundheitsfürsorge kommunizieren und ließ einen Ratgeber im Handtaschenformat zum Thema „Gesund am Arbeitsplatz“ anfertigen, während der ADAC z.B. ein Spaßbuch für Kinder mit Ausmalbildern und Rätseln in Auftrag gab, um die Kleinen auf langen Autofahrten zu beschäftigen. „Wichtig ist, dass der Inhalt des Mediums mit den Kommunikationszielen des werbenden Unternehmens korrespondiert“, erläutert Schulte. Ab Auflagen von ca. 1.500 bis 2.000 Exemplaren können Eigenproduktionen bei Lingen geordert werden.

Die geballte Kreativpower des Lingen- Teams drückt sich auch in der Entwicklung neuer Formate aus. Ein kleines, aber feines Highlight ist z.B. der Rezeptblock mit Spiralbindung zum Aufstellen. Die einzelnen Blätter aus FSC-zertifiziertem Hartkarton lassen sich herausziehen, können so als Erinnerungsstütze beim Einkauf mitgenommen werden und anschließend unbeschadet wieder in den Block eingefügt werden. Nicht weniger innovativ ist das Puzzle- Buch, das aus für Kinderhände besonders geeignetem EVA-Schaum hergestellt wird. Und auch für den Bereich Adventskalender hat man sich bei Lingen etwas Neues einfallen lassen: Mit viel Liebe zum Detail wurde ein Werbeartikel geschaffen, der es insbesondere regional verwurzelten Unternehmen wie Zeitungsverlagen ermöglicht, ihre Zielgruppen in der Vorweihnachtszeit und darüber hinaus anzusprechen. Ein großformatiger, stabiler Einband wird auf geklappt und zu einer Krippenszenerie aufgestellt. Innen sind 24 Mini-Bücher (4 x 4 cm) enthalten, die regionale Inhalte – Rezepte, kleine Geschichten und Anekdoten sowie Wissenswertes zu Sehenswürdigkeiten und Landschaften – transportieren. Die Rückseiten der Mini-Bücher sind mit Krippenfiguren illustriert, sodass im Laufe der Adventszeit die zunächst leere Krippenlandschaft Stück für Stück bevölkert werden kann.

Kinder- und Kalenderprogramm

Neben Adventskalendern bilden Kalender aller Art – von Wand- über Buch- bis hin zu Abreißkalendern – einen weiteren Schwerpunkt im Programm der Kölner. Egal ob Lebensweisheiten oder Denksportaufgaben, ob Tierbilder, Sprachtrainer, Kunst- oder Mondkalender – für beinahe jeden Geschmack findet sich ein passendes Produkt. Auch Kinder kommen mit einem Sandmännchen-Familienplaner auf ihre Kosten.

Das ist kein Zufall, weist der Lingen Verlag doch gerade im Bereich Kinderbuch eine große Expertise auf: „Kindgerechte Medien sind ein zentraler Bereich unserer Verlagsaktivitäten“, konstatiert Schulte. „Schwerpunkte sind dabei die Lern- und Wissensbuchprodukte sowie Vorlese- und Bilderbücher. Wir arbeiten hier mit Pädagogen und Experten zusammen und verfolgen den didaktischen Ansatz, Wissen auf spielerische und spannende Art zu vermitteln.“

regionalmarketing lingen verlag köln

Regionalmarketing at its best: Dieser Adventskalender enthält 24 Büchlein mit Anekdoten, Rezepten und geschichtlichen Hintergründen aus der Region. Aufgestellt vor der Rückwand, ergibt sich nach und nach eine komplette Krippenszenerie. Es gibt auch Kalender für z.B. Nürnberg, Fulda oder Bremen.

Bekannte Lizenzen ermöglichen starken Markentransfer: Leo Lausemaus z.B. erklärt 3- bis 6-Jährigen den Alltag und hat sich zu einer echten Erfolgsreihe im Lingen-Sortiment gemausert. Mittlerweile gibt es nicht nur Bücher und Hörbücher, sondern auch Fanartikel des umtriebigen Mäusejungen, der in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag feiert.

Über die Produkte der Lernmarke Scout werden dagegen vor allem Schulkinder in den ersten Schuljahren angesprochen. Lingen entwickelt in Zusammenarbeit mit dem bekannten Schulranzenfabrikanten Lernmaterialien – angefangen von Büchern für Erstleser über Stempelsets bis hin zu handlichen Naturführern, die für die Digital Natives mit Zusatzinformationen wie Vogelstimmen zum Download angereichert wurden. Nicht nur das: Auch Kompassanhänger, Insektencontainer, Becherlupen oder Stirnlampen werden für Scout zugekauft – selbstverständlich erfüllen alle Produkte die gesetzlichen Normen und werden auf Wunsch TÜV-geprüft.

Ähnlich verfährt man auch in anderen Bereichen des Sortiments: So kann die Garten- Edition mit Gartenwerkzeug, ein Reiseatlas mit einem Handalarmgerät oder das Kommunions- bzw. Konfirmationsbuch mit Bronzeengeln und Teelichtern kombiniert werden. Darin zeigt sich: Bei Lingen geht es nicht nur um Bücher, sondern in erster Linie darum, stimmige Konzepte zu entwickeln, die Inhalte fach- und zielgruppengerecht transportieren.

www.lingenverlag.de

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:34:19+00:0003. Februar 2014|