Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.europeansourcing.com/free
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
www.pfconcept.com
www.wv-versand.de
www.print-tattoo.com
www.uma-pen.com
http://www.senator.com/de_de/
http://premium-sourcing.fr/en/
www.stickereimerkel.de

bwg-Forum, Köln: Mit allen Sinnen

bwg_forum_Koeln_580x280

Am 15. und 16. Mai 2014 lud der Bundesverband der Werbemittel-Berater und Großhändler e.V. seine Mitglieder zum alljährlichen bwg-Forum ein. Bei der Suche nach einem passenden Austragungsort war die Entscheidung in diesem Jahr auf die Rheinmetropole Köln gefallen. Denn neben einer guten Erreichbarkeit für die über ganz Deutschland verstreuten Teilnehmer bietet die Domstadt eines exklusiv: einen Besuch bei KHK. Der Kölner Spezialist für maßgeschneiderte Lippenpflegeprodukte hat bislang weltweit über 80 Mio. nach Kundenwunsch produzierter Pflegestifte vertrieben und ist als Werbeartikellieferant sowie als Private-Label-Hersteller für die Kosmetikindustrie aktiv. Hinter die Kulissen eines Herstellers aus der Branche blicken zu dürfen, zählt zu den wichtigsten Tagesordnungspunkten des bwg-Forums, das im Vergleich zu 2013 von zweieinhalb auf zwei Tage verkürzt worden war. Trotz des knapperen Zeitrahmens standen zusätzlich zur Betriebsbesichtigung bei KHK wie gewohnt Weiterbildungsseminare sowie gemeinsame Aktivitäten auf dem Programm, die die Teilnehmer für einen regen Austausch untereinander nutzten.

Gepflegte Einblicke

bwg_forum_koeln_230x204

KHK-Geschäftsführer Thomas Kiepe (r) erläutert den Abfüllprozess, der eine präzise Temperierung der Pflegemasse voraussetzt.

Für die Anreise zum KHK-Unternehmenssitz im Kölner Stadtbezirk Rodenkirchen am Nachmittag des ersten Veranstaltungstages hatte sich Judith Metzler, die seit Februar in der bwg-Geschäftsstelle tätig ist und für die umsichtige Organisation der Veranstaltung verantwortlich zeichnete, für ein Transportmittel entschieden, das die stets verstopften Straßen Kölns perfekt umschiffte: Mit der MS Rheinperle fuhren die Mitglieder vom Anlegeplatz in Domnähe nach Rodenkirchen, wo Natalie Schaefers und Carolin Haverkamp aus dem KHK-Vertriebsteam die Gruppe in Empfang nahmen und zum nahegelegenen Firmenhauptsitz begleiteten. Dort gab Geschäftsführer Thomas Kiepe zunächst einen Einblick in die Historie des 1992 gegründeten Unternehmens. Ein Großauftrag im Bereich Lippenpflegestifte und die vergebliche Suche nach einem Hersteller, der neben Standardware aus poliertem, weißem Kunststoff auch gefrostete und farbige Varianten anbot, führten dazu, dass der Familienbetrieb – zuvor hauptsächlich auf den Import von Textilien fokussiert – die Produktion selbst in die Hand nahm.

Heute hält KHK ein breites Portfolio an Veredelungsmöglichkeiten bereit. Dabei haben Kunden nicht nur die Wahl zwischen matter oder transparenter Hülle, gefrosteter oder polierter Oberfläche, Standard- oder CI-gerechter Farbe, auch individuell gestaltbare 3D-Aufsätze und zahlreiche Umverpackungsvarianten stehen zur Verfügung. Die hauseigene Abfüllanlage erlaubt zudem die Produktion von Lippenpflegemasse mit speziellen Geschmacks- und Aromastoffen und in verschiedenen Farbtönen. Aktuell investiert KHK in den Ausbau des 2013 eingerichteten Labors sowie der internen Bulkproduktion, um noch mehr Fertigungsschritte inhouse abdecken zu können. Das flexible Individualisierungssystem stellte Haverkamp im Anschluss an die Firmenpräsentation anhand zahlreicher Praxisbeispiele vor; Kiepe, Schaefers und mehrere Mitarbeiter aus dem KHK-Team standen beim Rundgang durch die Firmenzentrale Rede und Antwort. Großes Interesse zogen vor allem die Abfüllanlage sowie die verschiedenen Druckstationen – von Tampon-, Sieb- und Etikettendruck bis hin zu Heißfolienprägung und Gravur – auf sich. Zum Abschluss ging es erneut aufs Wasser: Die Gäste folgten der Einladung von KHK zu einem gemütlichen Abendessen auf das urige Hausboot MS Rodenkirchen.

Kommunikation und Haptik im Fokus

Das Seminarprogramm am Folgetag wurde von 9.00 bis 17.00 Uhr in der Wolkenburg ausgerichtet, einer historischen Eventlocation mit Art déco-Charakter im Herzen Kölns, und richtete sich auch an Nichtbwg- Mitglieder. Ein Angebot, das in diesem Jahr nur von wenigen Lieferanten in Anspruch genommen wurde. Traditionell mit mehreren Personen vertreten war der

niederländische Werbeartikelspezialist PF Concept. Die Teilnahme der im bwg organisierten Händler fiel ebenfalls geringer aus, sodass sich zu den beiden parallel angebotenen Tagesseminaren insgesamt 25 Teilnehmer (2013: 45 Teilnehmer) einfanden. Als mögliche Ursache wurden Terminüberschneidungen durch in derselben Woche stattfindende Veranstaltungen wie der BWL-Newsweek sowie der [marke]ding in Wien diskutiert. Der guten Stimmung und dem Interesse an den Vorträgen tat dieser Umstand indes keinen Abbruch.

bwg_forum2_koeln_580x329

Das schöne Wetter veranlasste Ursula Zabel (3. v. r.) einen Teil der praktischen Übungen im Freien zu absolvieren.

Ursula Zabel, selbstständige Fachautorin, Übersetzerin und Expertin im Bereich Kundendienst warf die Frage „Ist Kommunikation Glückssache?“ auf. Mit zahlreichen praktischen Übungen regte sie die Teilnehmer dazu an, Verständigungsformen im Berufsalltag zu beleuchten und Strategien für eine verbesserte Informationsvermittlung zu entwickeln. Olaf Hartmann, Geschäftsführer der Verkaufsförderungsagentur Touchmore, referierte zum Thema „Werben und Verkaufen mit dem Haptik-Effekt“. Grundlagen des Neuromarketings und aktuelle Erkenntnisse aus der Hirnforschung brachte er seinen Zuhörern ebenso nahe wie die Wirkungskraft der Haptik in der Marketingpraxis.
Am Abend endete das diesjährige bwg- Forum mit einem typisch „kölschen“ Rahmenprogramm: Bei einer Brauhausführung quer durch die Altstadt mit anschließendem Abendessen im Brauhaus Gaffel am Dom erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes über die traditionelle Kölner Braukunst. Ob gustatorische, visuelle, auditive, taktile oder olfaktorische Wahrnehmung – mit seinem Weiterbildungsangebot hat der bwg in jedem Fall innerhalb kurzer Zeit sämtliche Sinne der Teilnehmer angesprochen.

www.bwg-verband.de

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:33:58+00:0021. Mai 2014|