Schließen [x]

https://www.suesse-werbung.de/de/neuheiten.html?___store=de
www.europeansourcing.com/free
http://www.reeko.com/_shop2017/index.php?language=de
http://www.senator.com/de_de/
www.stickereimerkel.de
www.print-tattoo.com
www.uma-pen.com
www.wv-versand.de
www.pfconcept.com

GWW: Einheitsverband hat sich konstituiert

Ein Hoch auf den neuen Einheitsverband.

Ein Hoch auf den neuen Einheitsverband.

Am 26. März 2015 fand in Mainz die konstituierende Mitgliederversammlung des neuen Einheitsverbandes der deutschen Werbeartikelbranche GWW (Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft) statt. Zuvor hatten die Mitglieder der Einzelverbände AKW (Arbeitskreis Werbemittel), bwg (Bundesverband der Werbemittel-Berater und -Großhändler) und BWL (Bundesverband der Werbeartikel-Lieferanten) noch einmal unter notarieller Aufsicht jeweils in den Einzelverbänden über die Verschmelzung im GWW abgestimmt. Insgesamt war das Abstimmungsergebnis eindeutig: Bis auf eine Enthaltung stimmten alle anwesenden Mitglieder für den Einheitsverband und die neue Satzung. Damit hat die deutsche Werbeartikelbranche erstmals in ihrer Geschichte eine einheitliche Interessensvertretung für alle Marktteilnehmer.

Bis zur Jahreshauptversammlung mit Wahlen am 16. Dezember d.J. wird der alte GWW-Vorstand auch die Geschicke des neuen GWW führen: Vorstandsvorsitzender ist daher Patrick Politze, die weiteren Mitglieder im Vorstand sind Hans-Joachim Evers, Klaus Rosenberger sowie PSI-Chef Michael Freter. Laut alter Satzung verfügt das PSI über zwei Stimmen im Vorstand, eine davon wurde an Manfred Schlösser, Edit Line, abgetreten.

Der Vorsitzende des GWW-Vorstands: Patrick Politze.

Der Vorsitzende des GWW-Vorstands: Patrick Politze.

Bei der Versammlung im Atrium Hotel von Mainz wurde auf das Wohl des neuen Verbands angestoßen. Zudem ließen mehrere Redner rund 55 Jahre Werbeartikel- und Verbandsgeschichte in Deutschland Revue passieren. Anschließend widmeten sich drei Gastredner aktuellen Problemen: Manfred Parteina, ZAW (Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft), widmete sich den aktuellen Restriktionen in der Werbewirtschaft. Michael Alber, BGA (Bundesverband Groß- und Außenhandel) erörterte Probleme bei der steuerlichen Behandlung von Werbeartikeln und stellte Auszüge aus dem Positionspapier vor, das der BGA zusammen mit dem GWW entwickelt hat. Und Prof. Hans Rück, Hochschule Worms, zeigte Absurditäten bei den aktuellen Compliance-Regelungen verschiedener Unternehmen auf. Es wurde deutlich: Auf den neuen GWW wartet viel Arbeit. Diese wird der GWW-Geschäftsführer Ralf Samuel mit einem verstärkten Team angehen: Judith Metzler, vormals bwg, und Wilfried Wurch werden Samuel in der neuen GWW-Geschäftsstelle in Frechen tatkräftig unterstützen.

www.gww.de

Einheitsverband

Vorstand und Geschäftsführung des neuen GWW. V.l.: Wilfried Wurch, Klaus Rosenberger, Hans-Joachim Evers, Ralf Samuel, Manfred Schlösser, Judith Metzler, Michael Freter, Elvira Jurado-Castell und Patrick Politze.

Print Friendly, PDF & Email
2016-10-21T11:33:05+00:0001. April 2015|